Kurzreise mit der AIDAprima

Ein Reisealbum von claudia

Anreise

Am Tag der Anreise kamen wir nach einer mehrstündigen Busanfahrt, gebucht über AIDA, ungefähr um 18:30 Uhr in Rotterdam am Hafen an. Die AIDAprima lag vor uns, optisch sehr schön und groß. Die Länge beträgt 300m, Breite 37,60m und 17 Decks sowie 15 Restaurants erwarteten uns - wir waren gespannt. Direkt nach der Ankunft konnten wir unsere Koffer abgeben und zum Check-In gehen. Da unsere Ankunft relativ spät war, gab es keine Warteschlangen und wir waren innerhalb von wenigen Minuten auf dem Schiff. Das Servicepersonal hat uns sehr freundlich in Empfang genommen und uns den Weg zu unserer Kabine gezeigt.

Kabine

Angekommen auf unserer Kabine auf Deck 12 (VB PREMIUM Veranda Kabine Komfort) haben wir uns kurz Zeit genommen, um die Ausstattung zu inspizieren. Dabei ist uns die Größe der Dusche, die sehr viel Platz bietet, gleich positiv aufgefallen. Zusätzlich hatten wir einen begehbaren Kleiderschrank, in dem wir unser Hab und Gut unterbringen konnten. Als kleines Sahnehäubchen gab es noch eine Hängematte, welche man auf der Veranda befestigen konnte. Alle Kabinen, die wir besichtigen durften, bestachen durch freundliche Farben. Etwas Besonderes sind die Suiten, teilweise besitzen diese riesige Balkone. Hier das Frühstück ganz unter sich zu genießen, ist ein Traum.

Restaurant

Anschließend haben wir uns gleich aufgemacht, um das Schiff zu erkunden. Zu Beginn haben wir uns das Restaurant Weite Welt angeschaut. Da unsere letzte Mahlzeit schon ein wenig her war, war klar, dass wir zuerst das Buffet inspizieren müssen. Das Restaurant bietet eine abwechslungsreiche Auswahl an warmen und kalten Speisen aus den Regionen, die aktuell angefahren werden. Von Fisch bis Steak über Käse und Kartoffeln alles war dabei (wenn ich schreiben würde, was ich mir alles gegönnt habe, hätte dieser Bericht 3 Seiten, deshalb verzichte ich an diesem Punkt lieber darauf). Das Personal war, wie in allen Restaurants, die wir besucht haben, sehr zuvorkommend und hat immer dafür gesorgt, dass eine Karaffe mit Wasser oder Wein auf unserem Tisch stand. Auch die Teller wurden, sobald man fertig war, sofort abgeräumt.

Beach Club

Nach unserer Stärkung haben wir das Schiff erkundet. Angefangen beim Beach Club, welcher auch sehr angenehm warm ist, wenn es draußen windig und kalt zugeht. Fast so, als wenn man im Sommer am Strand im Mittelmeer liegt. Da sich der Club unter einem UV-lichtdurchlässigen Foliendach befindet, wird man hier bei Sonnenschein auch braun. Neben einer Bar, befindet sich im Beach Club ein Bereich auf 2 Etagen. Hier ist genügend Platz zum Sonnen, zum Entspannen in den Whirlpools und zum Spaß haben im kleinen Lazy River, auf welchem man sich treiben lassen kann. Für die Abendunterhaltung gibt es eine Bühne für Livemusik. Es hat auch nicht lange gedauert, da hat uns auch schon ein Kellner freundlich gefragt, ob er uns etwas zu trinken bringen darf. Aber wir hatten noch viel vor und haben dankend abgelehnt.

Four Elements

Direkt unter dem Beach Club befindet sich das Four Elements, oder auch das Deck für Aktivitäten für Groß und Klein, welches mit einem Hochseilgarten, einem Badeparadies für Kinder und einer Riesenleinwand für Kinoabende auftrumpfen kann. Einen riesigen Spaß hat jeder, der die Doppelwasserrutsche über 4 Decks (!) ausprobieren möchte.

Kids Club

Auf dem gleichen Deck weiter mittig, haben wir uns dann den Kids-Club angeschaut, welcher genügend Platz zum spielen für ungefähr 160 bis 170 Kinder bietet. Besonders überzeugt hat uns das Piratenschiff, auf dem die Kleinen herumturnen können. Auch das große Bällebad ist toll. Uns wurde mitgeteilt, dass es sich hierbei wohl um das tiefste Bällebad handelt, das es bislang auf Kreuzfahrtschiffen gibt. Ein toller Bereich auf der AIDAprima, hier kann man sich der liebevollen Betreuung sicher sein.

Restaurant Fuego

Da sich unmittelbar neben dem Kids-Club das Fuego Restaurant befindet, haben wir gleich hier zu Abend gegessen. Neben dem Bier, welches wir uns selber zapfen durften, hatten wir eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Pizzen und an frisch gemachten Burgern. Den Abend haben wir im Beach Club mit etwas Musik ausklingen zu lassen.

Küchenbesichtigung

Der nächste Tag wartete mit vielen Attraktionen. Unser Frühstück haben wir im East Restaurant eingenommen. Egal, ob im chinesischen oder italienischen Restaurant, das Frühstück ist in allen Bereichen gleich und man steht nirgends Schlange. Durch die Vielzahl der Restaurants haben alle Gäste an Bord genügend Platz. Wir haben viele Restaurants getestet, alle Speisen waren sehr lecker. Sie haben die Wahl: 5 Buffetrestaurants, 3 Spezialitätenrestaurants und 3 À-la-carte-Restaurants, 4 Snack Bars und ein Kochstudio. Wir hatten auch die Möglichkeit, die Küche zu besichtigen - ein großartiges Erlebnis. 210 Köche befinden sich an Bord und sorgen täglich für Ihr leibliches Wohl, jeden Tag werden 15.000 Brötchen frisch gebacken, die Küche ist 24 Stunden am Tag besetzt. Eine unglaubliche logistische Leistung, welche da jeden Tag vollbracht wird. Vielleicht möchten Sie auch hinter die Kulissen schauen? Natürlich wird auch Ihnen als Gast die Möglichkeit gegeben, eine Küchenbesichtigung zu buchen. In kleinen Gruppen von ca. 15 Personen erwartet Sie ein Willkommensdrink, Häppchen und ein engagierter Koch, welcher Ihnen gern alles zeigt. Buchen Sie Ihre Besichtigung an der Rezeption.

Patiodeck

Ein weiteres Highlight bietet das Patiodeck – ein geschütztes Sonnenareal mit Privat-Yacht-Ambiente in exponierter Lage am Bug von Deck 16. Dieser Bereich ist exklusiv den Gästen der Panoramakabinen und Suiten vorbehalten.

Shopping & Spa

Natürlich darf auch das Shoppen nicht fehlen. Die Shoppingmall auf zwei Decks mit großer Angebotsvielfalt, Nail Spa, Friseur, Gastronomie und Straßenkünstlern lädt zu herrlichen Einkaufserlebnissen ein. Besonders auf der AIDAprima ist der sehr große Organic Spa. Ein exklusiver Wellnessbereich mit fünf verschiedenen Saunen, Kaminzimmer, zwei großen Sonnendecks, Indoor- und Outdoor-Jacuzzis und vielen schönen Räumen mit Meerblick für Anwendungen.

Wir kommen wieder!

Die neue AIDA Generation bietet eine große Erlebnisvielfalt und ist in jedem Fall eine Reise wert.

Kommentare zum Reisealbum

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).