Unterwegs mit dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt - Harmony of the Seas

Ein Reisealbum von benjamin

Anreise

Zusammen mit einigen Kollegen habe ich vom 05.06.2016 bis zum 07.06.2016 das neueste Schiff der Reederei Royal Caribbean International, die Harmony of the Seas, etwas genauer unter die Lupe genommen. Ein- und Ausschiffungshafen unserer Kurzreise war die spanische Metropole Barcelona. Bereits am Flughafen machten wir Bekanntschaft mit dem neuen Check-In Verfahren der Reederei. Hier wird noch vor dem Einsteigen in den Transferbus ein Foto von jedem Gast gemacht und alle Check-In Formalitäten werden erledigt, so dass wir nach einer kurzen Transferzeit von ca. 20 Minuten nur noch die Sicherheitskontrolle hinter uns lassen mussten und uns direkt auf unsere Kabine begeben konnten. Hier liegt dann die Bordkarte auf dem Bett und der Urlaub kann direkt beginnen.

Kabine

Untergebracht war ich in einer Balkonkabine der Kategorie D7 Superior auf Deck 8. Die großzügige und helle Kabine ist mit allen Dingen ausgestattet, die man braucht, um sich direkt in dieser wohlzufühlen. Die Betten können je nach Wunsch zusammen- oder auseinandergestellt werden. Das Bad und der Balkon sind überdurchschnittlich groß und es gibt sowohl amerikanische als auch deutsche Steckdosen inkl. USB Anschluss, so dass Adapter getrost zu Hause gelassen werden können. Nachdem wir uns kurz auf der Kabine entspannt haben, ging die große Erkundungstour auch schon los.

Freizeit

Egal, ob man mit zahlreichen echten Pflanzen und Vogelgezwitscher durch den Central-Park läuft, oder mit einem Starbucks-Kaffee in der Hand über den Boardwalk mit Kinderkarussell, Kletterwand und Rutschen flaniert, die Harmony of Seas wirkt wie eine kleine Stadt auf dem Meer. Auf dem Pooldeck angekommen, wird man von dem vielfältigen Sport- und Freizeitangebot fast erschlagen. Zahlreiche Wasserrutschen und Pools, eine Minigolfanlage, eine Seilbahn über das halbe Schiff und die für Royal Caribbean berühmten „Flow-Rider“ (Surfsimulator) warten nur darauf, ausprobiert zu werden. Gäste, die neben all dem Trubel Ruhe und Entspannung suchen, sind auf Deck 15 und 16 im Solarium-Bereich bestens aufgehoben.

Restaurants

Auch kulinarisch ist die Harmony of the Seas ein Schiff der Superlative. 24 Bars & Lounges und 17 Restaurants stehen dem Gast zur Verfügung, jedes mit einem anderem kulinarischem Schwerpunkt. Meine persönlichen Empfehlungen sind einmal das im Reisepreis inklusive Park Café und das aufpreispflichtige Burger-Restaurant „Johnny-Rockets“. Für was auch immer Sie sich entscheiden, die Speisen und der Service sind wirklich ausgesprochen gut und mit knurrendem Magen wird hier sicherlich keiner auf die Kabine zurückkehren.

Unterhaltung

Am Abend locken dann die Eislaufbahn, der Comedy-Club und das Theater mit spektakulären Shows. Mein Highlight in Sachen Unterhaltung ist jedoch das offene Aqua-Theater, welches sich am Heck des Schiffes auf Deck 6 befindet. Hier erwartet Sie eine Show der ganz anderen Art mit Synchronschwimmern und Turmspringern. Die Shows werden oft zweimal am Abend vorgeführt, damit auch jeder Gast in den Genuss dieser Performance kommen darf.

Fazit

Bei einer Kreuzfahrt mit dem größten Schiff der Welt steht ganz klar das Schiff an sich im Mittelpunkt und die angelaufenen Häfen sind fast schon Nebensache. Vor allem Familien und junge sportbegeisterte Paare/Singles kommen hier auf Ihre Kosten. Trotz der Größe von über 360 Metern Länge und gut 6.000 Passagieren hat man nicht das Gefühl, auf einem überlaufenen Schiff zu sein, da sich die Gäste aufgrund der unzähligen Möglichkeiten sehr gut verteilen. Die Harmony of the Seas fährt in diesem Sommer und Herbst noch wöchentlich ab/bis Barcelona. Da diese schöne Stadt bei einer reinen Kreuzfahrt zu kurz kommt, empfehle ich schon 2-3 Tage vorher anzureisen und die Kreuzfahrt mit einem Städtetrip zu kombinieren.

Kommentare zum Reisealbum

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).