Fernweh stillen in Lissabon - Urlaub in Portugals Hauptstadt

von Daniela @ kreuzfahrt.de

Lissabon ist voller künstlerischer Werke
Lissabon vereint Kunst, Kultur und die Leidenschaft für gutes Essen

Lissabon, erst vor kurzem wurde die größte Stadt Portugals gleich zweimal mit dem World Travel Award ausgezeichnet, und zwar als „Europe’s Leading Cruise Destination“ und „Europe’s Leading Cruise Port“. Diese Auszeichnungen ehren die portugiesische Hauptstadt auf eine ganz besondere Art und Weise, denn sie unterstreichen den touristischen Wert der Stadt und unterstützen weiterhin ihren Zulauf. Lissabon, die so genannte Stadt des Lichts, ist eine charmante, traditionsreiche Seefahrerstadt, die ihre Besucher mit unzähligen süßen Cafés, historischen Denkmälern und atemberaubenden Ausblicken entzückt. Dass ein Urlaub oder eine Kreuzfahrt mit Lissabon als Start- bzw. Zielhafen auf jeden Fall mehr als nur eine Überlegung wert ist, wissen wir nicht erst seit der Verleihung der World Travel Awards. Und so wird es jetzt höchste Zeit, Euch einmal in Portugals Hauptstadt mitzunehmen: mit den schönsten Kreuzfahrten, einem Abstecher in die Geschichte der Stadt, in die schönsten Unterkünfte, zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten, zu den besten Gaumenfreuden und zu den aufregendsten Freizeitaktivitäten – denn schon António Nobre sagte einst: „Quem não viu Lisboa, não viu coisa Boa“ („Wer Lissabon nicht gesehen hat, der hat nichts Schönes gesehen.“).

 

Traumhafte Kreuzfahrten ab Lissabon

Mittelmeerreise mit der MS Berlin

Diese wundervolle Kreuzfahrt von FTI-Cruises startet im Hafen von Lissabon und entführt ihre Passagiere auf eine einwöchige Reise um die iberische Halbinsel herum, bis die Route im Hafen von Barcelona endet.

 

Westeuropa erkunden mit Azamara Club Cruises

Die Azamara Journey legt im Hafen von Lissabon ab und beginnt dort ihre 10-nächtige Reise mit Zielen wie Honfleur in Frankreich und Amsterdam in den Niederlanden.

 

Mittelmeer pur – Kultur und Natur erleben mit der MSC Magnifica

Diese viertägige Reise mit der MSC Magnifica startet in Lissabon und läuft mediterrane Traumziele wie Barcelona, Marseille und Genua an.

 

Eine kleine Geschichte Lissabons

Der Ausblick über Lissabon
Ein Blick über "Alis Ubbo" oder Lissabon

Die beschauliche Stadt des Lichts liegt im äußersten Südwesten Europas an der Atlantikküste der iberischen Halbinsel und zur gleichen Zeit an der Bucht der Flussmündung des Tejo. Gegründet wurde Lissabon von den Phöniziern und diente ursprünglich als Handelshafen, damals noch unter dem Namen „Alis Ubbo“. Zu Caesars Zeiten wurde Lissabon dem römischen Stadtrecht unterstellt – portugiesisch wurde die Hafenstadt erst 1147 nach dem zweiten Kreuzzug. Von diesem Zeitpunkt an stand Lissabon unter einer christlichen Herrschaft, erst unter König Alfonso III. wurde sie schließlich zur Hauptstadt des Königreichs Portugal und somit zur glanzvollsten Handelsstadt der damaligen Zeit. Bis 1755 der wirtschaftliche Niedergang kam, von dem sich die Stadt erst im 19. Jahrhundert wieder erholen konnte. Bis heute ist Lissabon Portugals wichtigster Hafen, beherbergt den Regierungssitz sowie mehrere Universitäten und stellt somit das kulturelle und politische Zentrum des Landes dar.

 

Die gemütlichsten Unterkünfte in Lissabon

Das Estrela Park Bed & Breakfast im Herzen von Lissabon

Diese wunderbar liebevoll eingerichtete Frühstückspension liegt nur rund 4,5 km vom Hafen Lissabons entfernt, doch auch zu allen anderen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt ist es nur einen Katzensprung von hier. Das Bed & Breakfast bietet moderne, aber dennoch gemütliche Einzel-, Zweibett- und Doppelzimmer sowie ein Apartment inklusive Frühstück und freiem W-LAN zu fairen Preisen. Wärmstens zu empfehlen!

 

Les Suites du Bairro Alto – stylishe Ferienwohnungen in Lissabons Zentrum

Diese Unterkunft zieht jeden in ihren Bann, der die Einrichtung liebt und die heimische Atmosphäre einer Ferienwohnung, der eines Hotels, vorzieht. Die frisch renovierten Apartments „Les Suites du Bairro Alto“, ausgestattet mit einer komplett ausgestatteten Küchenzeile, überzeugen durch gemütlichen Charme und Privatsphäre, gleichermaßen allerdings auch mit den Vorzügen eines Hotels wie freiem W-LAN und täglicher Zimmerreinigung. Obendrein sind die Apartments nur gute 3 km von Lissabons Hafen entfernt.

 

Design pur im LX Boutique Hotel in der City von Lissabon

Dieses anspruchsvolle Designhotel liegt nur ca. 3 km vom Passagierterminal am Hafen Lissabons entfernt – direkt in Lissabons wunderschöner Altstadt. Das fantasievoll eingerichtete Hotel bietet Doppelzimmer und Suiten in verschiedenen Kategorien. Und das Beste ist, dieses wunderbare Hotel beinhaltet auch weitere Annehmlichkeiten wie einen Reinigungsservice, freies W-LAN und einen kostenfreien Fahrradverleih.

 

Transfermöglichkeiten in Lissabon

Wie in jeder Großstadt mit Flughafen, gibt es auch in Lissabon jede Menge Transferservices. Am einfachsten ist es, sich seinen Transfer online über Suntransfers oder Viator zu buchen – auf beiden Seiten kann man diverse Transferservices für die verschiedensten Bedürfnisse buchen, ganz nach den eigenen Wünschen. Deutlich günstiger hingegen ist der AeroBus Lissabon, ein Shuttlebus, der täglich zwischen Flughafen und verschiedenen Stationen im Zentrum Lissabons pendelt.

 

Schönes sehen – Lissabons Sehenswürdigkeiten

Was Sightseeing angeht, hat die portugiesische Hauptstadt unglaublich viel zu bieten. Damit ihr bei Eurem kurzen Aufenthalt in Lissabon nicht von der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten überfordert seid, haben wir einmal drei der schönsten Sights für Euch zusammengestellt. Egal, für welche Attraktionen ihr Euch letztendlich entscheidet – die Anschaffung einer so genannten Lissabon Card lohnt sich in jedem Falle, denn mit ihr bekommt man viele Vergünstigungen sowohl in Restaurants als auch in Museen und teilweise sogar freien Eintritt für Museen, Ausstellungen sowie freie Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Der Platz aller Plätze: der Rossio

Der Rossio ist einer der wichtigsten Plätze, die es in Lissabon gibt und ist bereits seit dem Mittelalter das innerstädtische Hauptzentrum – denn von hier aus kann man ganz bequem jede Sightseeing- und Shopping-Tour starten. Weit über die Grenzen Lissabons bekannt ist der Rossio aufgrund seines Wellenmosaiks auf dem Boden, das man von den vielen Cafés rundherum super auf sich wirken lassen kann.

 

Ein bisschen Kultur, bitte – auf ins Museu Nacional Do Azulejo!

Portugal ist berühmt für seine Keramikfliesen
Keramikfliesen prägen das Bild Portugals

Sie prägen das Antlitz des Landes Portugal: die Keramikfliesen und –kacheln mit den einzigartigen, aufwändigen und sogleich wundervollen Mustern, die ihren Betrachtern von Portugals Geschichten und der Landeskunst erzählen. Das Museu Nacional Do Azulejo stellt typisch portugiesische Fliesen und Kacheln von verschiedenen Künstlern und mit unterschiedlichen Stilen aus, die Sammlung reicht allerdings bis hin zu Ausstellungsstücken aus Arabien, Nordafrika und Flandern. Ein absolutes Must-see!

 

Ein Ausblick wie aus dem Bilderbuche auf dem Castelo de São Jorge

Das Castelo de São Jorge ist eine alte Burgruine, die sich auf einer Festungsanlage über der Stadt Lissabon befindet und den Besucher mit einem grandiosen Blick über die portugiesische Hauptstadt und den Tejo verzaubert. Auf dem Castelo de São Jorge gibt es verschiedene Wachposten, Türme und einen Burggraben, weiterhin können auch Ausgrabungen aus phönizischer, römischer und maurischer Zeit bestaunt werden. Ein wahres Highlight Lissabons …

 

Für Genussmenschen – Lissabons kulinarische Highlights

Pastéis de Nata bei Pastéis de Belém

Patéis de Nata sind berühmt für Lissabon
Patéis de Nata - eine süße Spezialität aus Lissabon

Wer sich selbst gern als Süßschnabel bezeichnet, der wird die in Lissabon beheimateten süßen Blätterteigtörtchen mit Sahne, die so genannten Patéis de Nata, lieben. Die kleinen Küchlein, die ein wenig aussehen wie Muffins oder Madeleines, wurden bereits vor dem 18. Jahrhundert von den Mönchen des Hieronymus-Klosters in Belém aus Blätterteig mit einer Creme aus Eigelb, Zucker und Sahne hergestellt. Die Portugiesen essen die Törtchen meist mit Puderzucker oder Zimt bestreut. Und wo gibt’s die besten Pastéis de Nata? Natürlich bei der Traditionskonditorei Patéis de Belém – diese ist zwar schon lange kein Geheimtipp mehr, aber das Anstehen an der Kuchentheke lohnt sich, versprochen!

 

Kulinarischer Bummel auf dem Mercado da Ribeira Nova

Die Mercado da Ribeira gibt es bereits seit 1882, somit ist sie die größte und älteste Markthalle in Lissabon, die noch erhalten geblieben ist. Erst im Jahre 2014 wurde sie in mühevoller Arbeit renoviert und beherbergt nun rund 30 kleine Restaurants mit kulinarischen Verführungen für jeden Geschmack. Die offene Halle, die Platz für ungefähr 750 Besucher bietet, lädt zum Schlendern und Appetitholen ein. Und wer sich zwischen Burgern, Pasta, verschiedenem Fleisch und leckeren Fischgerichten nicht entscheiden kann, kann sich dank des offenen Konzepts und der Selbstbedienung einfach mehrere Köstlichkeiten zum Probieren zusammenstellen – unter anderem übrigens auch von portugiesischen Spitzenköchen.

 

Echt portugiesisch genießen in einer urigen Portwein-Taverne

Wer Portugal besucht, der muss auch den traditionellen portugiesischen Wein, den so genannten Port oder Portwein, unbedingt einmal probieren! Das macht man am besten in einer traditionellen Portwein-Taverne mitten in Lissabon: der Tábuas. Hier bekommt man nicht nur eine unglaubliche Vielfalt an Weinen, sondern auch leckere traditionelle Tapas angeboten. Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen?

 

Langeweile, keineswegs! Die besten Freizeitaktivitäten in Lissabon

Trödeln was das Zeug hält auf dem Feira da Ladra

Besonders bei schönem Wetter gibt es nichts Schöneres als einen gemütlichen Bummel über den Flohmarkt – hier schaut man in die Vergangenheit des Trödlers und seiner Familie und ein ganz klein wenig in die seiner Heimat. Somit kann ein Spaziergang über den Flohmarkt vieles sein: die Gelegenheit, ein außergewöhnliches Souvenir zu finden; eine Reise in die Geschichte fremder Kulturen und eine Chance, am authentischen Leben der Einheimischen teilzunehmen. Der traditionelle Feira da Ladra, Lissabons Flohmarkt, bietet dir jeweils dienstags und samstags von 8-18 Uhr Zeit, die verborgenen Schätze der Lisboetas zu entdecken.

 

„Ein bisschen Wein muss sein“ – Weinverkostungen auf Lissabons Weingütern

Wunderschön: die Weinberge Portugals

Wer Wein liebt und gern Neues ausprobiert, sollte auf jeden Fall einmal an einer Weintour zu den traditionellen Weingütern in der Umgebung von Lissabon teilnehmen. The Best Portugal Wine Stories & Tours nimmt jeden Besucher mit, die Weingüter Portugals kennenzulernen und die besten Weine der Region zu verkosten.

 

Strandleben pur am Praia de Carcavelos

Wenn man schon in Südeuropa ist und die Temperaturen es hergeben, sollte ein Ausflug zum Strand ganz weit oben auf der Liste stehen. Nur 30 Zugminuten von Lissabon entfernt befindet sich der Praia de Carcavelos, der beliebteste Strand an Lissabons Küste. Dieser rund 1,5 km lange Strand lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Bädern in dem etwas kühlen, aber dafür super sauberen Wasser ein.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).