A journey down the west coast: Seattle, WA – Portland, OR – Los Angeles, CA

von Navina @ kreuzfahrt.de

Der Magnetic Levitation Train in Seattle

In unserem Guide „A journey down the west coast“ entführen wir Dich zu einer aufregenden Reise von Seattle in Washington, über Portland in Oregon, bis ins kalifornische Los Angeles. Erlebe nicht nur die Besonderheiten der amerikanischen Metropolen, sondern tauche auch ein in die faszinierende Natur der Westküste, vom regnerischen Norden bis in den sonnigen Süden!

Seattle, Washington

Den Start unserer Reise beginnen wir in Seattle, der Geburtsstadt von Starbuck´s, der Heimat der Space Needle und für alle Popkultur-Fans die Stadt, in der sich die Liebesgeschichte von Meredith Grey und McDreamy abspielt.

Seattle ist eine wunderschöne Stadt, die voller Persönlichkeit ist. Der künstlerische Vibe, die riesige Menge an Grünflächen, die Lage am Puget Sound und die Vielfalt der Menschen machen es zu einer unserer Lieblingsstädte an der Westküste. In drei Tagen erlebst Du das Beste, was Seattle zu bieten hat und tauchst ein in das vibrierende Leben der Stadt – like a local!

Drei Tipps für Seattle vorab

  • Statte den kleinen Cafés und Kaffeehäusern einen Besuch ab. Nachdem Du einen Kaffee in Seattle getrunken hast, wird es schwer, einen besseren zu finden!
  • Frische Meeresfrüchte sind ein Muss bei einem Besuch in Seattle.
  • Pack Deine Regenkleidung ein: Seattle ist für sein bewölktes und regnerisches Wetter bekannt.

#Tag 1

Turkish Delight

Turkish Delight ist ein perfekter Ort, um Deinen Tag mit einem kleinen Snack zu beginnen und  vielleicht wirst Du auch süchtig nach den leckeren Baklava und verbringst den Rest Deines Tages hier. Und wenn Du kannst, nimm Dir die Zeit, um mit den gastfreundlichen Besitzern zu sprechen!

Türkische Baklava - eine süße Köstlichkeit

Tipps

  • Besonders empfehlenswert sind die Baklava und das "Turkish Delight". Beide Köstlichkeiten sind erstaunlich lecker!
  • Turkish Delight liegt ganz in der Nähe des Pike Place Market, sodass Du nach dem Schlemmen einen kurzen Spaziergang zum Market einplanen kannst.

 

Pike Place MarketPike Place Market

Pike Place Market ist der Klassiker unter den Must-sees in Seattle. Hier findest Du fangfrische Meeresfrüchte, die Fänge des Tages, schöne Blumen, Handwerksläden und auch einige touristische Kleinigkeiten. Mit der Vielfalt der lokalen Kultur und der Vielfalt der Menschen, die hier ihre Einkäufe erledigen, oder auch nur über den Markt schlendern, ist der Pike Place Market ein besonders quirliger Ort. Verpasse nicht diesen einzigartigen Markt!

Tipps

  • Pike Place neigt dazu, ein geschäftiger Ort zu sein, also sei bereit, Dich durch einige Menschenmengen zu kämpfen.
  • Der Markt ist von 9.00 bis 18.00 Uhr (9.00 bis 17.00 Uhr am Sonntag) geöffnet.

 

Der erste Starbuck´s & Pike

Ja, in Seattle liegt das originale Starbucks, der Ort, an dem alles begann. Als erster Vorposten einer der größten Kaffeeketten der Welt, gilt dieser Starbuck´s als Pilgerstätte für Kaffeeliebhaber. Wenn Du den besten Kaffee in Seattle suchst, gibt es jedoch empfehlenswertere Alternativen, wie beispielsweise das Caffè Fiore. Dieses niedliche Café bietet organischen Kaffee und ist sehr beliebt bei den Einheimischen.

Tipps

  • Die Schlange vor dem originalen Starbuck´s ist den ganzen Tag über sehr lang. Du besuchst hier
  • eher eine Touristenattraktion, als ein einfaches Café.
  • Das Original Starbucks liegt nur wenige Gehminuten vom Pike Place Market entfernt.

 

The Gum Wall

Die Gum Wall ist so cool wie sie klingt. Tausende Menschen haben diese Mauer bereits besucht, kauten ihren Kaugummi und haben ihn dann zur riesigen Kaugummi-Kollektion hinzugefügt. Manche Leute werden kreativ und machen ganze Gummiskulpturen, aber auch wenn Du Deinen Kaugummi einfach an die Wand wirfst, ist es ein lustiger Zwischenstopp für ein paar Bilder.

Die originale Gum Wall

Tipps

  • Die Gum Wall ist nicht ganz leicht zu finden. Wenn Du allerdings Einheimische oder Verkäufer am Pike Place fragst, können sie Dir den Weg beschreiben.
  • Vergiss nicht, Deinen eigenen Kaugummi mitzubringen!

 

Space NeedleDie Space Needle vom Boden aus

Die Space Needle ist bei Weitem das bemerkenswerteste Stück Architektur in der Skyline von Seattle. Sie bietet auch einen unglaublichen Ausblick auf die Stadt und Umgebung. Wenn Du kein Fan von Höhen bist, dann kannst Du die Space Needle auch vom Boden aus bestaunen. Doch wenn Du Dich traust bis ganz nach oben zu fahren, dann wirst Du mit einer einmaligen Vogelperspektive hoch über Seattle belohnt!

Tipps

  • Wenn Du ein luxuriöses Abendessen mit Blick auf Seattle haben möchtest, besuche auf jeden Fall das Restaurant an der Spitze der Space Needle, SkyCity!

 

#Tag 2

Fremont

Eines der schönsten Viertel in Seattle ist Fremont. Es versprüht ein Gefühl einer Kleinstadt innerhalb der Metropole, obwohl es weniger als 15 Minuten von der Innenstadt von Seattle entfernt ist. Nimm Dir genügend Zeit, um die Vintage-Antiquitätenläden und urigen Cafés zu erkunden. Sogar ein einfacher Spaziergang durch die Straßen von Fremont, sorgt für einen guten Start in den Tag.

Tipps

  • Trage bequeme Schuhe, denn Fremont kann am besten zu Fuß erkundet werden!

 

Caffe Ladro

Beginne Deinen Tag mit einem erholsamen Morgen im Caffe Ladro, situiert im beliebten Fremont-Viertel. Nach dem Genuss einer Tasse Kaffee und einem kleinen Snack, bist Du bereit, Deinen zweiten Tag in Seattle zu starten.

Das schwarze Gold - Kaffee

Tipps

  • Probiere einige der köstlichen Backwaren, während Du einen der besten Kaffees in ganz Seattle trinkst.
  • Caffe Ladro ist nur fünf Minuten zu Fuß von Portage Bay Goods und zehn Gehminuten vom Fremont Troll entfernt!

 

Portage Bay Goods

Portage Bay Goods ist ein einzigartiger, schrulliger Souvenirladen. Wenn Du ihn betrittst, weißt Du nicht, welche Überraschung er für Dich bereithält. Es ist ein großartiger Ort um originelle Souvenirs,  Geschenke für Kinder, oder das perfekte Mitbringsel für Deine Freunde mit einem ausgefallenen Geschmack zu finden. Egal was Du kaufst, Du verlässt den Laden mit einem einzigartigen Teil der Kultur von Seattle.

Tipps

  • Portage Bay Goods ist nur fünf Minuten zu Fuß vom Caffe Ladro und fünf Minuten zu Fuß vom Fremont Troll entfernt.

 

Fremont Troll

Der Fremont Troll ist ein perfektes Beispiel für Seattles künstlerischen und unkonventionellen Lebensstil. Denn sind wir einmal ehrlich, wo findet man schon eine Troll-Statue unter einer Brücke? Genau, in Seattle! Diese riesige Statue ist ziemlich beeindruckend und es ist ein toller Ort für Erinnerungsbilder. Wer weiß, vielleicht zeigt Dein nächstes Weihnachtskartenbild Dich und einen riesigen Troll!

Tipps

  • In unmittelbarer Nachbarschaft gelegen, ist der Besuch des Trolls ein Muss, um die wahre Seele Seattles zu erleben!

 

Gas Works Park

Gas Works Park könnte auch zu Deinem Lieblingsplatz in Seattle werden. Er bietet eine schöne Grünfläche mit einer der besten Aussichten auf die Innenstadt über den Lake Union. Ein zusätzlicher Bonus ist die einzigartige Architektur, die für künstlerische Fotos großartig ist. Am besten genießt Du den Park und die Aussicht bei einem Picknick. Es ist ein wundervoller Ort, um die Natur in Seattle wie ein „local“ zu genießen!

Der Gas Works Park mit Blick vom Lake Union

Tipps

  • Gas Works Park ist eine kurze Fahrt vom Fremont-Viertel entfernt.
  • Denke auf jeden Fall an Deine Kamera!

 

#Tag 3

CenturyLink-Field

Gibt es einen besseren Weg, um in die lokale Kultur einzutauchen als durch den Besuch eines Seahawk-Spiels? Nein, das denken wir auch. CenturyLink-Field befindet sich direkt am Puget Sound und ist im ganzen Land für seine leidenschaftlichen Seahawk-Fans bekannt. Wenn Du ein Fan des American Football bist, solltest Du bei Deinem Aufenthalt in Seattle auf jeden Fall am CenturyLink-Field vorbeischauen.

Tipps

  • Spiele sind normalerweise am Sonntag; einen besseren Ausklang des Wochenendes kann es gar nicht geben!
  • Stelle sicher, dass Du dem Wetter entsprechend gekleidet bist, damit Du das Spiel in vollen Zügen genießen kannst.

Safeco-Field

Es soll doch lieber ein Baseballspiel sein? Dann besuche das Safeco Field und fiebere mit den Mariners und den einheimischen Fans mit. Ob American Football oder Baseball, Seattle ist dafür bekannt, dass es einige der besten Fans im Land beheimatet!

Safeco-Field

Tipps

  • Spiele können an verschiedenen Wochentagen stattfinden, also schau Dir den Zeitplan vor Deiner Reise an.
  • CenturyLink-Field und Safeco-Field sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt und sind beide in der Nähe von Seattle's Waterfront.
  • Dies ist eine gute Alternative zu CenturyLink-Field, wenn American Football nicht Dein Ding ist.

 

Olympic Sculpture Park

Kunst: Das Herzblut von Seattle. Du darfst Seattle nicht verlassen, ohne Dir die Kunstszene in Ruhe und umfangreich anzusehen. Und wenn Du einige der besten Kunstwerke von Seattle an einem Ort sehen willst, dann gehModerne Skulptur im Olympic Sculpture Parke ist der Besuch des Olympic Sculpture Park ein Must-do! Er beheimatet eine Vielzahl von moderner Kunst, verteilt über eine schöne Grünfläche mit einem unglaublichen Blick über den Puget Sound. Dies ist ein toller Ort, um einen entspannten Nachmittag zu verbringen!

Tipps

  • Der Radweg entlang der Uferpromenade ist ein großartiger Ort, um ein Fahrrad zu mieten und eine Runde zu fahren, oder Du beginnst Deinen Tag sogar mit einem Morgenlauf!

 

Seattle Waterfront

Seattle Waterfront

Als besonderen Abschluss Deines dreitägigen Städtetrips ist die Seattle Waterfront ein absolutes Muss! Mache einen gemütlichen Spaziergang entlang der Promenade, fahre auf dem Riesenrad, genieße den Blick über Puget Sound und verköstige frische Meeresfrüchte in einem der vielen Restaurants direkt am Wasser. Und verpasse auf keinen Fall den spektakulären Sonnenuntergang am Abend! Es gibt unserer Meinung nach keinen besseren Weg, Deinen Besuch in Seattle ausklingen zu lassen.

 

TippsDer schneebedeckte Mt. Rainier

  • An einem klaren Tag kannst Du die Aussicht auf die Stadt im Osten, Mt. Rainier im Süden und die Olympic-Bergkette im Westen genießen.
  • Dies ist ein toller Ort für ein romantisches Abendessen und einen Sonnenuntergangspaziergang.
  • Die Gegend um die Seattle Waterfront ist sehr zentral, sodass sie von überall aus leicht zu erreichen ist.
  • Das Parken in diesem Bereich kann ein bisschen schwierig sein wegen Platzmangel und viel Verkehr.

Nach drei Tagen voller Sightseeing und Genuss geht es auf die 101 in Richtung Süden, auf den Weg nach Portland, Oregon! To be continued…

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).