Die spannendsten Hafenstädte der Welt

von Navina @ kreuzfahrt.de

Bei dem umfangreichen Angebot an Destinationen und Routen weißt Du gar nicht genau, wo Du anfangen sollst und würdest am liebsten alle Häfen auf einer einzigen langen Kreuzfahrt besuchen? So geht es uns leider auch, aber damit Du leichter eine Entscheidung treffen kannst, haben wir Kreuzfahrer, Reiseexperten und Mitarbeiter der Reedereien befragt, welche Hafenorte unbedingt besucht werden müssen. Heraus kam eine gute Mischung an Kultur, Metropole, Exotik und Luxus – ein Must-read für alle Seebären und Weltreisende.

Venedig – Ein Ort der Geschichte & Kultur

Venedig hat ein leicht touristisches Image über die letzten Jahr erlangt. Doch die Stadt ist alt und an manchen Ecken spürt man ihre jahrhundertalte Geschichte; dort liegt auch heute noch der Reiz der italienischen Kanal-Stadt. Und sind wir einmal ehrlich, der Ort in dem sich George Clooney entschließt den Bund der Ehe einzugehen, muss einen ganz besonderen Flair haben, ob Touristenmagnet, oder nicht. Genau das hat Venedig sich über Jahre bewahrt, die ursprüngliche Magie, die die kleinen Gassen, die Kanäle mit ihren Gondolieri in den typischen Ringelpullovern und die historischen Bauten und Plätze füllt. Zwei dieser beeindruckenden Gebäude sind der Dogenpalast und der Markusdom, welche von einer reichen Geschichte erzählen. Um den ganz besonderen Stil zu spüren und in das moderne Venedig einzutauchen, gehst Du am besten in eine der typischen Bars, Bàcari genannt, bestellst ein Glas des Hausweines und eine Kleinigkeit zu essen. In diesen Bars triffst Du hauptsächlich Venezianer an und kannst den lebensfrohen Geschichten lauschen, während Dich das authentische, italienische Lebensgefühl in seinen Bann zieht.

Die Vereinigten Arabischen Emirate – Luxus in der Wüste

Wer zum ersten Mal nach Dubai, Abu Dhabi und Co. reist, der kommt aus dem Staunen wohl erst mal nicht mehr raus. Gigantische Wolkenkratzer, künstliche Inseln und Luxus an allen Ecken – das sind die modernen Vereinigten Arabischen Emirate. Dabei gilt es zu bedenken, dass die Scheichs, die all die Bauten, Malls und sogar eine Skihalle in der Wüste errichtet haben, vor rund 40 Jahren selbst noch in einfachen Barasti-Hütten in der Wüste wohnten. In Dubai finden sich die Dubai Mall, das größte Shopping- und Freizeitzentrum der Welt, die Skihalle mit Sessellift und fünf Abfahrten sowie das Dubai Aquarium, welches 10 Millionen Liter Wasser fasst. Neben der Dubai Mall ragt der Burj Khalifa mit seinen 828 Metern Höhe in den Himmel. Must-see: Den Ausblick von der Plattform in der 124. Etage darfst Du auf keinen Fall verpassen, es sei denn Du hast Höhenangst. Abu Dhabi glänzt mit der bekannten Scheich Zayid Moschee, die die größte Moscheekuppel der Welt trägt, den größten Kronleuchter besitzt und ebenfalls über einen 5.627 Quadratmeter großen, handgeknüpften Teppich verfügt. Im Emirates Palace kannst Du dann wie ein König nächtigen - für die richtigen Herrscher jedoch, gibt es hier geheime Suiten. Ein Besuch dieser Wüsten-Wunder ist ein absolutes Must-do.

Kapstadt – ein Besuch der Südspitze Afrikas

Oftmals zur schönsten Stadt der Welt erklärt, hat die Stadt am Rande des Tafelberges einiges zu bieten. Die „Mutterstadt“ bietet viele Sonnentage, liegt an direkt zwei Meeren und profitiert von der ungezähmten Lebenslust ihrer Bewohner. Was Du hier auf jeden Fall erleben solltest, ist eine Gondelfahrt auf den Tafelberg: Die Auffahrt ist spannend und, einmal oben angekommen, wird Dich der umwerfend schöne Ausblick einfach  umhauen. Hinzu kommen geschichtliche und kulturelle Erlebnisse, wie ein Besuch des Nelson-Mandela-Gefängnisses auf Robben Island, ein Spaziergang durch die botanischen Gärten von Kirstenbosch und, ein weiteres Must-do, eine Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Du möchtest aber auch den Puls der Metropole spüren und seine Bewohner kennenlernen? Dann bietet sich die lebhafte Long Street an, oder ein Tag im In-Viertel Observatory, mit seinen kleinen Läden und Galerien. Um den Tag perfekt ausklingen zu lassen, solltest Du in Camps Bay in einem Kaffee Platz nehmen und die schönen Menschen in der Stadt beobachten. Das Modelbusiness in Kapstadt boomt und zieht so Models, Fotografen und Agenturen aus aller Welt an. Vor allem die Magazin- und Katalogshootings für die kommende Sommersaison werden gerne an Kapstadts Stränden aufgenommen – so wird Dein Aufenthalt im Süden Afrikas zusätzlich noch mit einer Prise Lifestyle und Fashion gewürzt.

St. Petersburg – Prunk in Russland

Wenn man an Destinationen in der Ostsee denkt, dann fällt einem zuerst St. Petersburg ein. Die Stadt ist aufgrund ihrer prunkvollen Bauten, wie Paläste und Schlösser, besonders reizvoll. Unter ihnen stechen vor allem der Katharinenpalast und das Schloss Peterhof hervor. Der Katharinenpalast war einst der Sommersitz von Katharina der Großen und ist so begehrt, weil er eine Kopie des berühmten Bernsteinzimmers beherbergt. Der Peterhof diente als Sitz der Zaren – heute gehört das Anwesen zum UNESCO Weltkulturerbe. Dieselbe Auszeichnung hat St. Petersburgs Zentrum von bekommen, wohl wegen seiner Kanäle, Boulevards, dem Kunsttempel Eremitage, der Isaakkirche mit ihrer vergoldeten Hauptkuppel und der Blutkirche, welche im Jugendstil errichtet wurde. Von all den anderen herrlichen Bauten gar nicht erst zu sprechen­ – sie alle ziehen jährlich Tausende von Besuchern in ihren Bann und sind ein Fest für die Augen. Wahrscheinlich aus diesem Grund ist St. Petersburg das beliebteste Ziel in der Ostsee.

Bangkok -  eine Stadt mit unzähligen Gesichtern

Vom Meer aus siehst Du zunächst riesige Wolkenkratzer und viele Lichter. Einmal in Bangkok angekommen, wirst Du direkt in den quirligen Sog der Metropole gerissen, der Dich erst einmal ordentlich auf Trab hält. Das Tempo und die Hektik der Stadt können überwältigend sein. Doch keine Panik, Bangkok kann auch ganz anders, auch wenn das auf den ersten Blick nicht so scheinen mag. Am Rande des Trubels liegt das ursprüngliche Bangkok mit nächtlichen Märkten, versteckten Tempeln und typischen Holzhäusern – kurz gesagt, eine Stadt voller Geschichte und reicher Kultur. Um dieses geheime Reich zu erkunden, gehst Du am besten auf eine Fahrt in einem hölzernen Longtailboot durch die verwinkelten Klongs, die Wasserstraßen Bangkoks, lausche dem Gesang der Vögel, die in den Papayabäumen sitzen und füttere die Fische mit Reisbällchen. Zudem kannst Du einige der Sehenswürdigkeiten über den Wasserweg erreichen.  Entlang des Flusses Chao Phraya, zum Beispiel, liegen Besonderheiten wie der Königspalast „Grand Palace“, der ganz in Gold glänzt, der Tempel der Morgenröte „Wat Arun“ und der Tempel „Wat Pho“ mit seinem 45 Meter großen Buddha in Liegeposition. Den Fluss kannst Du vorzugsweise mit einem Expressboot erkunden. Für ein paar Münzen kommst Du so bis „Chinatown“, nach „Little India“ sowie zum Central Pier. Von dort aus geht die spannende Reise in der Luft weiter, nämlich per Skytrain zum Shopping auf die Rama I. Du kannst nicht genug bekommen? Kein Problem, auch nachts pulsiert Bangkok. Ob Party in einem noblen Club oder Nachtshopping auf einem der vielen Märkte, Bangkok schläft scheinbar nie und zeigt sich stets von einer anderen, faszinierenden Seite.

New York – der große, kultige Apfel

New York ist bekannt und keine Neuentdeckung mehr, sondern vielmehr eine Destination mit Kultstatus. Der Broadway, die Fifth Avenue, der Central Park, Times Square und Brooklyn Bridge, sie alle sind nichts Neues mehr und dennoch werden sie jährlich von Millionen von Touristen besucht und verlieren nie ihren Reiz. So wird eine Fahrt zur Freiheitsstatue auf Ellis Island bei Sonnenaufgang immer eine Top-Attraktion und absolutes Must-do im Big Apple bleiben. Doch auch wenn die Sehenswürdigkeiten ihre Faszination behalten, steht die Metropole niemals still: heute in, morgen out und übermorgen absoluter Geheimtipp. So verhält es sich mit New Yorks In-Vierteln, Restaurants, Clubs und Bars. Besonders fern der touristischen Orte Manhattans, in den anderen Vierteln New Yorks, gibt es viel zu entdecken, wie zum Beispiel Art-déco-Architektur, eine einzigartige Musikszene und einige der besten Restaurants, die nicht nach Aufmerksamkeit schreien und daher oft übersehen werden. Hinzu kommen einige der besten Museen der Welt, die eine unglaubliche Kunstsammlung beherbergen, oder das Naturkundemuseum, welches Dich auf eine aufregende wissenschaftliche Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Zuletzt und besonders bei Dunkelheit zu empfehlen, ist ein Besuch des Empire State Buildings. Hoch oben, über den Dächern von New York, kannst Du eine sagenhafte Aussicht über Manhattan genießen und Dich vom Lichtermeer zum Träumen verführen lassen.

Dein Lieblingshafen ist nicht dabei? Wir könnten noch ewig weiterschwärmen von den unzähligen Hafenstädten dieser Erde, aber dies sind unsere Favoriten. Vielleicht findest Du Deinen Lieblingshafen in unseren weiteren Logbucheinträgen.

Zurück

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).