Oceania Cruises: Entdecke die Vielfalt der mediterranen Genüsse auf einer luxuriösen Kreuzfahrt

von Navina @ kreuzfahrt.de

Ein kurzer Überblick über die neuen Highlights:

 

Antibes, Frankreich: Lunch inmitten eines Olivenhains

Dieser Lunch ist kulinarisch, historisch als auch landschaftlich ein einmaliges Erlebnis. Schon die Fahrt zur Domaine de la Royrie, dem Olivenhain, wird zum optischen Augenschmaus. Einmal angekommen, spazierst du mit dem Besitzer des Hains durch die majestätischen Bäume mit den silbrigen Blättern. Er erzählt dabei von der historischen Bedeutung dieser Gegend, denn der Olivenhain besteht schon seit dem 15. Jahrhundert. Ebenso erläutert er die Herstellung des Extra Vergine-Olivenöls. Im Anschluss gibt es ein Mittagessen inmitten des Hains mit Verkostung des Olivenöls, provenzalischen Köstlichkeiten und lokalen Weinsorten eines benachbarten Winzers.

Antibes, Frankreich

Bandol, Frankreich: Besuch beim Meisterkoch persönlich

Reise diesen Sommer in die atemberaubende Provence und tauche ein in ihre frische, geschmackvolle Küche. Wo könntest du dies besser, als auf einem privaten Anwesen eines französischen Meisterkochs, mitten in der provenzalischen Landschaft? So besuchst du den Meisterkoch Rene Berand und kannstn in seinen Gärten allerlei Kräuter, Salate, Obstbäume und Weinreben erforschen. Nach einer privaten Vorführung seiner Kulinarik, geht es weiter in sein Restaurant Le Bistro de Jef zum Lunch mit lokalen Weinen. Auf der glasverkleideten Dachterrasse genießt du einen wundervollen Ausblick über die Landschaft.

Bandol, Frankreich

Casablanca, Marokko: Der mediterrane Exot der Kulinarik

Im Gegensatz zu den anderen kulinarischen Zielen im Mittelmeerraum, liegt Marokko nicht mehr auf dem europäischen Kontinent und es offenbart sich eine Welt von 1001 Nacht, was sich auch in den Gewürzen und Kochkünsten widerspiegelt. In Begleitung eines Chefkochs flanierst du über den beliebten Olivenmarkt in der Altstadt Casablancas. Neben Oliven gibt es auf dem zentralen Markt eine große Auswahl an Gewürzen und eine Vielfalt an frischem Fisch, Früchten, Blumen, Brot und Spezialitäten, wie zum Beispiel eingelegten Zitronen, zu entdecken. Und der Duft des Marktes begleitet dich sogar aufs Schiff: Der Chefkoch erwirbt hier die Zutaten für ein authentisches marokkanisches Gericht, welches im Anschluss in einem Kochkurs an Bord zubereitet wird.

Casablanca, Marokko

Catania, Italien: Schlemmen auf Sizilianisch

Die kulinarischen Geheimnisse Siziliens liegen in Catania sprichwörtlich auf der Straße. Zunächst entführt der Chefkoch dich zu verschiedenen Street-Food-Ständen, bei denen kleine Köstlichkeiten wie Arancini – Reisbällchen mit diversen Füllungen - angeboten werden. Danach folgt die kulinarische Attraktion Catanias, der Mercato del Pesce di Catania. Aus jeder Richtung ertönen die charakteristischen Rufe der Marktschreier, die ihre Waren feilbieten und durch die historische Umgebung fühlst du dich ins ursprüngliche italienische Leben versetzt. Das Angebot ist riesig: von frischen Früchten, bis hin zu frischem Fisch lässt sich hier alles finden. Ein besonderes Qualitätsmerkmal sind die Tanks, in denen die Fische teilweise noch schwimmen; so ist die hochwertige Frische garantiert. Nachdem die vielen Eindrücke des Marktes den Appetit angeregt haben, genießst du ein Mittagessen mit sizilianischen Spezialitäten und Weinen in der Osteria Vinoteca. Zum Ende des köstlichen Tages in Catania gibt es landestypische Cannoli - frittierte Teigrollen mit süßer Ricottafüllung - serviert in einer urigen, familiengeführten Konditorei.

Catania, Italien

Heraklion, Griechenland: kretische Kochkunst, lokale Produkte und beste Weine

Entdecke den Geburtsort der mediterranen Diät, nämlich Kreta. Zusammen mit dem Chefkoch des Culinary Center lernst du die Geheimnisse seiner weltberühmten Küche kennen. Bei einem Spaziergang durch die ursprüngliche Altstadt können lokale Köstlichkeiten, wie Kretas berühmtes Brot und traditionelles Gebäck, probiert werden. Um die Mittagszeit erreichst du dann das Areutosa, ein ursprünglich kretisches Restaurant, welches ausschließlich mit lokalen Produkten, kretischen Kochkünsten und Rezepten arbeitet. So werden auch die Weine, alle von der Insel, mit Liebe zum Detail ausgesucht und kredenzt.

Heraklion, Griechenland

Palamos, Spanien: ein Mekka für hippe Foodists

Die katalanische Küche rund um Palamos kann eine Vielzahl an Michelin-Sterne-Köchen vorweisen und birgt somit eine Kulinarik, die weit über Tapas hinausgeht. Die Tour beginnt mit einer der wichtigsten Zutaten der mediterranen Küche: dem Olivenöl. Du besuchst mit Can Solivera einen Olivenölproduzenten, der bekannt ist für sein fruchtig-aromatisches Öl, welches vor Ort verkostet werden kann. Weiter geht es zur Forallac-Farm mit ihrem Hofladen. Hier kannst du Olivenölseifen und -cremes kaufen, die sogar bereits eine Auszeichnung erhalten haben. Zum Abschluss muss selbstverständlich die hochgelobte, regionale Küche probiert werden. Dazu wird dir ein 7-gängiges Menü im La Placa de Madremanya geboten, inklusive Kochvorführung. Das gehobene Hotelrestaurant bietet katalanische Köstlichkeiten und lokale Produkte, modern interpretiert.

Palamos, Spanien

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).