Von Smørrebrød und Aquavit – märchenhaftes Kopenhagen

von Daniela @ kreuzfahrt.de

Kopenhagen ist eine beliebte Küstenmetropole
Kopenhagen ist eine Design-Stadt mit maritimen Charme

Kopenhagen, Design-Stadt und Zuhause der Kleinen Meerjungfrau, ist mit Abstand eines der beliebtesten Städtereiseziele Europas. Die Wahlheimat des bekannten Dichters und Schriftstellers Hans Christian Andersen, die im 12. Jahrhundert als Siedlung mit dem Namen „Køpmannæhafn“ (dt. Kaufmännerhafen) entstanden ist, wurde im Laufe ihrer Geschichte von zahlreichen Katastrophen, Kriegen und Seuchen heimgesucht. Jedoch konnte die dänische Hauptstadt, auch durch ihre günstige Lage zwischen dem ehemaligen Bischofssitz Roskilde und dem skandinavischen Erzbischofssitz in Lund, allen Widrigkeiten trotzen und wurde zu einer der innovativsten und modernsten europäischen Städte.

Ob es nun ein Kurztrip oder ein etwas längerer Aufenthalt in Kopenhagen sein soll, die Stadt mit der skandinavisch-maritimen Grazie ist immer einen Besuch wert. Komm mit auf eine kleine Tour in die gemütliche nordische Hafenstadt – wir zeigen Dir die besten Unterkünfte Kopenhagens, nehmen Dich mit zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten, entführen Dich zu den coolsten Freizeitaktivitäten und verputzen Kopenhagens leckerste Versuchungen mit Dir.

 

Nordische Kreuzfahrten ab Kopenhagen

Kontraste im Norden mit der MSC Fantasia

Diese zweiwöchige Kreuzfahrt mit Kopenhagen als Start- und Zielhafen führt ihre Passagiere von Stockholm über Tallinn nach St. Petersburg, macht dann noch einmal Halt in Kiel und Kopenhagen, bevor sie dem Schiffsgast die Gelegenheit bietet, die norwegischen Fjorde zu erkunden.

 

Norwegen erleben mit der Serenade of the Seas

Auf dieser einwöchigen Reise kannst Du Dich richtig zurücklehnen und die norwegische Schönheit auf Dich wirken lassen. Von Kopenhagen aus nimmt Royal Caribbean Dich mit nach Stavanger, Bergen, Ålesund und Geiranger, bevor es nach sieben Nächten auf See zum Starthafen zurückgeht.

 

Die MS Zuiderdam ab Kopenhagen zu dieser Kreuzfahrt
Reisen mit der MS Zuiderdam

Mit Holland America auf nach Großbritannien

Von Kopenhagen aus startest Du auf dieser einmaligen Route in Richtung Schottland, Nordirland, Irland und schließlich Norwegen. Die MS Zuiderdam nimmt Dich für zwölf Nächte mit zu einer traumhaften Kreuzfahrt mit mehreren atemberaubenden Zielen im hohen Norden.

 

 

Transfermöglichkeiten vom Kopenhagener Airport

Am Kopenhagener Airport gibt es verschiedene Möglichkeiten direkt in die Innenstadt oder zur gewünschten Unterkunft zu gelangen. Am einfachsten ist es wohl, sich ein Taxi zu nehmen – das kann zwar etwas teurer werden, bringt Dich aber auch genau dorthin, wo Du willst. Solltest Du mit Deiner Familie oder in einer Gruppe reisen, dann kannst Du auch schon vor Deiner Reise einen Shuttle-Service buchen, der Euch bequem bis zu Eurem Hotel oder Apartment bringt.

Ganz konventionell und auch wesentlich günstiger kommst Du natürlich auch mit dem Bus (Linie 5A, 35 oder 36) oder der Metro (M2 ab Terminal 3) an Dein Ziel. Ein kleiner Tipp für alle, die sich etwas länger in Kopenhagen aufhalten werden: Mit dem Citypass kannst Du zum Festpreis entweder 24 oder 72 Stunden so oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, wie Du willst. Weiterhin kannst Du aber auch, wenn Du neben dem Nahverkehr auch freien Eintritt oder Ermäßigungen für Freizeitaktivitäten und Restaurants für Deine Reise nutzen möchtest, auch die Copenhagencard für 24, 48, 72 oder 120 Stunden erwerben.

 

Velkommen til Køpenhavn – Kopenhagens bezaubernde Unterkünfte

Villa Armonia Guest Rooms

Dieses Gästehaus, das nur knapp 2 km vom Nyhavn entfernt ist, ist die perfekte Unterkunft für alle, die als Paar nach Kopenhagen kommen. Die Unterkunft verzaubert jeden ihrer Gäste mit wundervollen Zimmern, die leicht, hell und ungezwungen eingerichtet sind. Die entzückenden Zimmer verfügen über einen Zugang zu einer Gemeinschaftsküche sowie zu einem Gemeinschaftsbad und kostenfreiem WLAN.

Das Hotel 71 Nyhavn liegt direkt am Hafen
Das 71 Nyhavn liegt direkt am Nyhavn

71 Hotel Nyhavn

Dieses hinreißende Hotel, das sich in einem alten Speichergebäude direkt am Nyhavn befindet, vereint skandinavische Gemütlichkeit mit edlem Design. Die Zimmer der gemütlichen Unterkunft verfügen alle über freies WLAN. Darüber hinaus bieten einige der frisch renovierten Wohlfühlräume einen einmaligen Blick über den Kopenhagener Hafen.

 

Ascot Apartments

Die Ascot Apartments sind unweit von der Kopenhagener Innenstadt gelegen und bieten die perfekte Unterkunft für Reisende, die gern unabhängig sind. Die Apartments sind ca. 50-55 m² groß und bestehen aus einer kleinen Küche, einem Bad, einem Schlafzimmer sowie einem Wohnzimmer und verfügen außerdem über einen Kleiderschrank, schnelles WLAN und einen modernen LCD-Fernseher mit hauseigenem Kinoprogramm und Radio.

 

Wie im Märchen – Kopenhagens Sehenswürdigkeiten

Die Kleine Meerjungfrau

Sie ist das Wahrzeichen Kopenshagens: die Kleine Meerjungfrau
Die Kleine Meerjungfrau

Sie sitzt allein auf einem Findling an Kopenhagens Uferpromenade und wurde, nach der Hauptfigur des gleichnamigen Märchens des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen, von Edvard Eriksen entworfen: die Kleine Meerjungfrau. Die anmütige Lady aus Bronze ist der Touristenmagnet schlechthin und ist zum Wahrzeichen Kopenhagen geworden. Um die Original-Skulptur zu schützen, wurde im Jahre 1913 eine Replik der Kleinen Meerjungfrau aufgestellt. Wo sich das Original der Figur aufhält, weiß heute kaum jemand – denn die Nachfahren des Edvard Eriksen verwahren die kostbare bronzene Dame an einem unbekannten Ort.

 

Nyhavn

Der Nyhavn ist ein alter Handelshafen, der heute einen wichtigen Treffpunkt in Kopenhagens Innenstadt darstellt. Inmitten der bunten Giebelhäuser, die im 18. und 19. Jh. entstanden sind, treffen sich hier abends Einheimische zum Feierabendbier, Reisende zum Abendessen oder einfach nur Freunde zum fröhlichen Beisammensein. Dieser städtische Hafen zieht die Kopenhagener ebenso wie Fremde und Durchreisende komplett in seinen Bann. Kein Wunder, denn besonders in den Abendstunden sprüht der maritime Ort vor Lebensfreude, bunten Bars und außergewöhnlicher Kulinarik.

 

Rundetårn

Der Rundetårn, zu Deutsch Runder Turm, ist ein hoher Turm mitten in Kopenhagens Stadtzentrum. Das Gebäude, das von 1637 bis 1642 nach einem Entwurf von Hans von Steenwinckel d. J. errichtet wurde, beherbergt heute das älteste noch immer funktionstüchtige Observatorium in Europa. Neben einer Besichtigung des Observatoriums lädt der Turm mit einer Höhe von rund 35 m außerdem dazu ein, einmal einen Blick über die Dächer der Stadt zu werfen. Ein weiteres Highlight ist auch der „schwebende Boden“ in 25 m Höhe, denn hier kann jeder mutige Besucher, der nicht an Höhenangst leidet, einmal in den sonst verborgenen Kern des Turms schauen.

 

Schloss Rosenborg

Das Schloss Rosenborg beherbergt eine Sammlung von königlichen Besitztümern
Schloss Rosenborg

Das Schloss Rosenborg (dänisch: Rosenborg Slot) ist am Rande des Königsgartens, der sich in Hafennähe befindet, gelegen. Das im 17. Jahrhundert von König Christian IV. im Stil der Niederländischen Renaissance erbaute Schloss, wurde nur bis rund 1710 als royaler Wohnsitz genutzt und dient seit 1833 bis heute als Museum mit dem Namen Chronologische Sammlung der Dänischen Könige. Ein Muss für alle, die sich sowohl für verhängnisvolle Verwicklungen des Adels als auch für die königlichen Rittersäle und Schatzkammern interessieren.

 

Bier, Boot und Bakken – drei einmalige Must-dos in Kopenhagen

Für Vergnügungssuchende – der Freizeitpark Bakken

Der weltweit älteste Vergnügungspark liegt an Kopenhagens Stadtrand direkt im Naturpark Jægersborg Dyrehave. Wer genug von Stadtbummel, Shopping und Straßenverkehr hat, bekommt hier auf jeden Fall die nötige Ablenkung. Der Freizeitpark, der bereits 1583 gegründet wurde, bietet allerhand Attraktionen wie tanzende Tanzen, Achterbahnen, Wasserbahnen sowie Restaurants, Fastfood- und Eisstände. Original Kopenhagener Spaß für Groß und Klein!

 

Visit Carlsberg – die „ExBEERience“

In der Carlsberg Brauerei kannst Du Bier verkosten
Für Bierliebhaber: Visit Carlsberg

Ein Besuch der Kopenhagener Carlsberg Brauerei ist ein absolutes Muss für jeden Fan des herben goldenen Hopfentees. In der traditionellen dänischen Brauerei erlebt der Besucher nicht einfach nur den Vorgang des Bierbrauens, er kann sogar verschiedene Biersorten verkosten, die exklusive Carlsberg-Ausstellung besichtigen und außerdem die weltgrößte Bierflaschensammlung bestaunen. Und für alle, die dann noch immer nicht genug vom deftigen Gerstensaft bekommen konnten, gibt’s im Carlsberg Brand Store viele verschiedene Biersorten für jeden Geschmack.

 

Picknick auf dem Wasser gefällig? Auf geht’s mit Go Boat!

Wenn die Sonne über dem schönen Kopenhagen lacht, was kann da wohl schöner sein, als gemütlich mit Freunden und einem guten Glas Wein durch den Hafen zu schippern? Stimmt, nichts! Auf einem GoBoat hast Du die Möglichkeit, mit einem angenehmen Abstand zum Getummel, aber dennoch nah genug am Geschehen zu sein, um alle Eindrücke, Gerüche und Farben der Stadt in Dir aufnehmen zu können.

 

Velbekomme! – Genießen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen

Smørrebrød im Aamanns – die Kunst des belegten Brotes

Im Aamanns gibt es viele verschiedene Smørrebrød-Variationen
Smørrebrød - mehr als nur belegtes Brot

Vor zehn Jahren eröffnete Adam Aamanns das Aamanns Deli & Take Away in Kopenhagen und bot von Beginn an köstliche und ausgefallene Smørrebrød-Sandwiches in vielfältigen Variationen an. Aufgrund des Erfolgs des ersten Geschäfts, kam im Jahre 2009 das Aamanns Etablissement mit dazu. Hier kannst Du nach Herzenslust skandinavische Smørrebrød-Köstlichkeiten schlemmen und natürlich einen typisch dänischen Kümmelschnaps, den Aquavit, genießen. Aber Vorsicht, der kann schon mal in der Kehle brennen.

 

Japan meets Denmark – Sushi mal anders im Royal Smushi Cafe

Sobald man einen Fuß in das Royal Smushi Cafe setzt, befindet man sich mitten in einem zauberhaft dänischen Märchen aus 1000 funkelnden Perlen, verspielten Möbeln und den zartesten Farben. Und besonders die liebevollen Smørrebrød-Sushi-Variationen, die das etwas andere Café zaubert, hätte sich auch ein Hans Christian Andersen nicht besser ausdenken können. Lass Dich betören von verführerischen Kompositionen mit Lachs, Hähnchen und Rote Beete in kleinen Häppchen.

 

Wenn‘s im Trubel schnell gehen muss – Hotdog essen in Kopenhagen

Dänischer Hotdog wird mit Remoulade statt mit Mayo serviert
Ein dänischer Hotdog

In einem großen schwedischen Möbelhaus gehört er viele zum Shopping-Tag einfach dazu: der Hotdog. Tatsächlich ist dieses Fastfood zwar überall auf der Welt zu haben, es gibt jedoch den typisch skandinavischen Hotdog. In Dänemark und Schweden wird der leckere Schnellimbiss mit gebrühten oder gebratenen leuchtend roten Würstchen, Röstzwiebeln, gehackten Zwiebeln und süßsauren Gewürzgurkenscheiben serviert. Wahlweise gibt’s dann noch Ketchup, milden Senf und dänische Remoulade dazu. Die wohl besten Hotdogs in Kopenhagen bekommst Du bei John’s Hotdog Deli und dem døp – selbstverständlich kannst Du hier auch noch verschiedene Variationen ausprobieren. Und wer sagt schon, dass man immer nur einen Hotdog essen darf?

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).