Der römische Hafen Civitavecchia erhält ein neues Kreuzfahrtterminal

von Daniela @ kreuzfahrt.de

Terminal 12 B Nord: So soll das neue Terminal am Hafen Civitavecchia heißen
Das neue Kreuzfahrtterminal am Hafen Civitavecchia soll "12 B Nord" heißen

Am Hafen von Civitavecchia legen aufgrund seiner Nähe zur vielbesuchten italienischen Hauptstadt Rom sehr viele Kreuzfahrtschiffe an – Tendenz steigend. Deshalb hat die Betreibergesellschaft des Hafens Roma Cruise Terminal s.r.l. nun reagiert und plant, ab November 2016, mit dem Bau eines neuen Terminalgebäudes zu beginnen.

Das neue Terminal mit dem Namen 12 B Nord soll zweigeschossig werden und eine zusätzliche Fläche von insgesamt 10.000 m² bieten, damit bis zu rund 4.500 Schiffsgäste und ca. 9.000 Gepäckstücke mehr abgefertigt werden können. Für die Planungen hat das Unternehmen ein Budget von etwa 20 Millionen Euro eingeplant.

Geplant wurde das moderne Terminalgebäude von dem namhaften Architekturstudio Vicini, das seinen Sitz in Genua hat. Der Entwurf des Architekturbüros beinhaltet unter anderem zwei Brücken, über die die Urlauber bequem vom Schiff ins Terminal gelangen können. Dort befindet sich ein ausgedehnter Wartebereich in der ersten Etage, der Platz im Erdgeschoss soll wiederum für die Zwischenlagerung von Gepäckstücken genutzt werden.

Aber auch vor dem neuen Terminal soll für ausreichend Platz gesorgt sein, sodass Busse und Taxis zu jeder Zeit problemlos davor halten können. Neben dem großen neuen Terminal 12 B Nord, ist dabei noch ein weiteres, kleineres Terminal geplant, dass den Namen Bramante tragen soll – nähere Informationen hierzu gibt es allerdings noch nicht.

Die Betreibergesellschaft Roma Cruise Terminal s.r.l. ist 2005 gegründet worden und gehört zu Costa Crociere und Royal Caribbean Marinvest. Die in 2007 erworbene 40-jährige Konzession des Unternehmens beinhaltet die Nutzungsrechte für mehrere Docks des Hafens von Civitavecchia – pro Jahr fertigt Roma Cruise Terminal s.r.l. hier mehr als zwei Millionen Schiffsgäste ab.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).