Das erste LNG-Kreuzfahrtschiff weltweit kommt – Baustart bei AIDA Cruises

von Navina @ kreuzfahrt.de

Die Meyer Werft in Papenburg - der Ort des ersten Stahlschnitts

Am Dienstag, den 21. Februar 2017 war es endlich soweit. In der Meyer Werft in Papenburg wurde Geschichte geschrieben, denn mit dem ersten Stahlschnitt wurde der Baustart des weltweit ersten LNG-Kreuzfahrtschiffes in Gang gesetzt.  Das besondere an der neuen Generation dieser Schiffe ist, dass diese vollständig mit Flüssigerdgas, LNG, betrieben werden können.

Unter dem Konzept „Green Cruising“ und dem Motto „Reisen in die Zukunft“, ist AIDA Cruises Vorbild für alle anderen Reedereien, denn sie wird als erstes Kreuzfahrtunternehmen der Welt die neue Schiffsgeneration komplett mit LNG betreiben können und ist damit wegweisend im nachhaltigen Reisen auf hoher See.

“Mit dem Baustart des weltweit ersten LNG-Kreuzfahrtschiffes setzen wir nicht nur in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe für die Zukunft. Dank der Weiterentwicklung des innovativen Schiffsdesigns und vieler erfolgreicher Produktinnovationen der AIDA Flotte eröffnen wir unseren Gästen zukünftig ganz neue Erlebniswelten an Bord. Eine außergewöhnliche Vielfalt an individuellen Urlaubsmöglichkeiten, innovative Entertainment- und Kulinarikkonzepte, inspiriert vom modernen Lifestyle internationaler Hotspots – das sind nur einige der Themen, mit denen wir dem Urlaubsmarkt in Deutschland neue Impulse geben werden”, verkündete AIDA Präsident Felix Eichhorn am Dienstag in der Meyer Werft zum ersten Stahlschnitt.

“Wir sind sehr stolz darauf, zusammen mit AIDA Cruises diesen Quantensprung in Sachen Umweltschutz voran zu treiben. Die erfolgreiche Entwicklung der neuen anspruchsvollen Schiffsklasse für AIDA Cruises zeigt, was guter Teamgeist, die konsequente Verfolgung eines gemeinsamen Zieles und engagierte Menschen hervorbringen können”, meint Bernard Meyer.

Die langjährige Kooperation zwischen AIDA Cruises und der Meyer Werft geht nun weiter in Richtung einer „grünen“ Zukunft für die Kreuzfahrtbranche!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).