Flottenerweiterung bei Hapag-Lloyd: Jetzt haben die neuen Schiffe einen Namen!

von Daniela @ kreuzfahrt.de

Ein Rendering eines der neuen Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises
Die neuen Expeditionschiffe von Hapag-Lloyd Cruises gehen ab 2019 auf Reisen

In zwei Jahren bekommt die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises Zuwachs durch zwei neue Schiffe: Im April 2019 wird die HANSEATIC nature und im Oktober 2019 die HANSEATIC inspiration in Dienst gestellt. Somit bleibt HANSEATIC  als starker Markenname erhalten und weiterhin Bestandteil des Unternehmens. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, freut sich über die geplanten neuen Schiffe: „Das Potential im Bereich Expeditionskreuzfahrten ist mehr als dreimal so hoch wie das Angebot. Durch den Komfort und Lifestyle unserer modernen Neuzugänge werden wir künftig noch mehr Kunden aus dem Luxussegment ansprechen. Dabei waren und sind die authentischen Naturerlebnisse mit persönlicher Entdecker-Atmosphäre jederzeit Grundlage unserer Entscheidungen.“

„Inspired by nature“ lautet das neue Designkonzept für die beiden neuen 5-Sterne-Expeditionsschiffe und bildet die kreative Grundidee beider Schiffe. Das Design der Schiffe soll den Expeditionsgeist des Unternehmens widerspiegeln. So soll bei der Gestaltung der Innenräume und Kabinen durch die Verwendung besonderer Stoffe, Formen und Farben sowie bei Linienführungen und Blickachsen die Wechselwirkung zwischen dem Interieur des Schiffes und der Außenwelt reflektiert werden.

Besonders durch den neuartigen Decksumlauf am vorderen Teil des Schiffes kommt ein einzigartiges Expeditionsfeeling auf, denn das weitläufige Bug lässt es zu, dass der Passagier der Natur so noch näherkommt als der Kapitän. Als weiteres Highlight kommen die Gäste der neuen Schiffe in den Genuss eines ausfahrbaren, gläsernen Balkons, mit dem sie förmlich über den Ozean schweben können.

 

Moderne Umwelttechnik und einmaliges Routenkonzept

Um die Umwelt zu schonen und den Treibstoffverbrauch zu reduzieren, werden die neuen Schiffe mit einem optimierten Rumpf sowie einem PROMAS-Ruder mit Spezial-Propellern ausgestattet. Weiterhin wird der Stickstoffausstoß der Expeditionsschiffe dank SCR-Katalysatoren um fast 95 % gesenkt. Und auch für mehr Sicherheit wird an Bord der neuen Schiffe gesorgt: So macht eine Infrarotkamera bei Nacht oder nebeligem Wetter das Eis besser sichtbar.

 

Wassersportmöglichkeiten dank Marina
Dank einer Marina gibt es auch viele Möglichkeiten zum Betreiben von Wassersport

Das einzigartige Routenkonzept von Hapag-Lloyd Cruises, das seine Passagiere in ursprüngliche und entlegene Regionen führt, wird natürlich auch mit der Indienststellung der zwei neuen Schiffe fortgeführt und weiter ausgebaut. Mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe, der PC6, kann die Reederei viele Kreuzfahrtexpeditionen weit bis in die Polargewässer unternehmen. Nach wie vor stehen aber auch Reisen in den Amazonas oder in die Südsee auf dem Routenplan. Selbst hafenunabhängige Anlandungen in entlegene Expeditionsgebiete sind mit den 16 bordeigenen Zodiacs sowie E-Zodiacs mit umweltfreundlichen E-Motoren möglich. Darüber hinaus kommen durch eine Marina auch vielfältige Wassersportaktivitäten nicht zu kurz.

 

Die Steckbriefe der neuen Schiffe

HANSEATIC nature
Indienststellung: April 2019
Schiffskategorie: 5-Sterne-Expeditionssegment
Maximale Passagierkapazität: 230 (199 bei Antarktisexpeditionen)
Passagierdecks: 7
Märkte: Deutschland, Österreich und Schweiz


HANSEATIC inspiration
Indienststellung: Oktober 2019

Schiffskategorie: 5-Sterne-Expeditionssegment
Maximale Passagierkapazität: 230 (199 bei Antarktisexpeditionen)
Passagierdecks: 7
Märkte: deutschsprachigen Märkte und UK, Belgien, Niederlande und USA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).