Das Miami-Dade County hat „Ja“ gesagt – Royal Caribbean kann nun offiziell den geplanten neuen Terminal im Hafen von Miami errichten lassen

von Navina @ kreuzfahrt.de

Der neue Terminal

Royal Caribbean hat bereits Ende Juni die wichtigen News angekündigt: Ein neues, erstklassiges Terminal soll in Miamis Hafen entstehen. Ein Terminal dieser Größenordnung wird Port Miami weitere Relevanz verschaffen und als Heimathafen für die Royal Caribbean-Flotte dienen. Zudem wurde bestätigt, dass der neue Terminal A selbst Schiffe der Oasis-Klasse beheimaten kann, zu der auch die Harmony of the Seas zählt und diese kann eine Kapazität von rund 6.000 Passagieren aufweisen. Allerdings ist noch nicht verlautet worden welches Schiff der Oasis-Klasse im neuen Terminal seine Basis finden soll. Neben der Harmony of the Seas gibt es momentan noch die Oasis of the Seas und die Allure of the Seas und zwei weitere Schiffe dieser Klasse sind im Bau und werden voraussichtlich in 2018 und 2021 auf den Weltmeeren verkehren.

Terminal A in Zahlen

Der brandneue Terminal A wird im Gegensatz zum bereits bestehenden Terminal G von Royal Caribbean größere Schiffe aufnehmen können, was für die wachsende Oasis-Klasse auch notwendig ist. Aktuell können im Terminal G Schiffe mit einer Länge von rund 305 Meter anlegen, doch der neue Terminal wird Schiffe mit einer Länge bis zu 400 Meter aufnehmen können. Zudem werden mit dem Bau des neuen Terminals zusätzlich rund 4.000 neue Jobs im Hafen von Miami geschaffen.

Mit einer imposanten Größe von ca. 15.800 Quadratmetern, erhält das neue Gebäude den Spitznamen „ Crown of Miami“, auch aufgrund seiner auffälligen Form. Das architektonische Design wurde von der britischen Firma Broadway Malyan entworfen, die sich nach einem Wettbewerb, gegen fünf der weltweit führenden Architektur-Firmen durchsetzen konnte. Letztendlich konnten sie mit ihrer kreativen Denkweise und dem innovativen Design überzeugen.

Vom Wasser aus erscheint das Design wie eine Krone und von Westen oder Osten kommend, kann man das „M“ von Miami in der Form erkennen. Nachts wird die Fassade des Terminal A beleuchtet sein, damit das Gebäude zu jeder Zeit einen faszinierenden Eindruck erweckt und der Landschaft von Port Miami eine dynamische Komponente verliehen wird.

Der neue Terminal A wird insgesamt rund 247 Millionen US-Dollar kosten. Dem Bau wurde bereits vom Board of County Commissioners zugestimmt und laut Vereinbarung trägt das Miami-Dade County, welches Port Miami besitzt, 15 Millionen US-Dollar der Kosten, da die Straßen und Wege im Hafen zusätzlich erneuert werden müssen. Der Rest der Summe liegt bei Royal Caribbean.

Der neue Terminal A soll Ende Herbst 2018 offiziell eröffnen.

Stimmen aus Miami

„Wir freuen uns wirklich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Miami-Dade County und Port Miami, nicht nur um einen neuen Kreuzfahrtterminal zu kreieren, sondern ein wirkliches Gebäude mit Kultstatus,“ sagt Richard D. Fain, CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd. „Dieser neue Terminal ist ein Symbol unseres Engagements für Miami, der Stadt, in welcher unsere Firma vor fast 50 Jahren begonnen hat. Wir können es kaum erwarten auch ein Schiff der Oasis-Klasse nach Miami zu bringen.“

„Das Miami-Dade County ist froh, die Expansion von Royal Caribbean im Port Miami begrüßen zu dürfen und ebenfalls all die ökonomischen Vorteile, die es mit sich bringt“ sagt Carlos Gimenez, Bürgermeister des Miami-Dade County. „Diese öffentliche und zugleich private Partnerschaft wird eine ökonomische Auswirkung von erwartungsgemäß 500 Millionen US-Dollar haben und rund 4.000 neue Jobs generieren. Royal Caribbean spielt seit fast 50 Jahren eine wichtige Rolle in unserer Gemeinschaft und diese Expansion wird Port Miami erneut zu Royal Caribbeans größtem Kreuzfahrthafen in der Welt machen. Ich danke ihnen für ihr wiederholtes Investment und das Engagement für Miami-Dade.“

Doch mit dem neuen Terminal sind die Neuigkeiten von Royal Caribbean noch nicht vorbei. Der Hauptverwaltung von Royal Caribbean, im Hafen von Miami, wird ein Innovationslabor hinzugefügt mit einer Größe von rund 1.860 Quadratmetern: Hier sollen die innovativen Schiffe von Royal Caribbean, die momentan als führend in der ganzen Industrie gelten, weiter entwickelt werden.

 

Royal Caribbean bietet Dir unvergleichliche Kreuzfahrten inklusive Vollpension und einem vielfältigen Angebot an verschiedenen Bordrestaurants. Je nach persönlichem Wunsch können verschiedene Getränkepakete vor oder bei Antritt der Reise gebucht werden. Und auch das Freizeitangebot kommt hier nicht zu kurz, denn bei Wellness, Fitnesskursen und gelungener Abendunterhaltung wird garantiert keinem Gast langweilig werden.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).