Auf der grünen Welle: Hurtigruten ordert neue Expeditionsschiffe

von Navina @ kreuzfahrt.de

Die neuen Schiffe

Mit der neuen Flotte an Expeditionsschiffen bricht Hurtigruten im Bereich der Entdeckungskreuzfahrten auf zu neuen Ufern. Die Nachfrage nach abenteuerlichen Kreuzfahrten steigt und die Gäste wollen die entlegenen Ecken dieser Welt wie Forscher erkunden, legen dabei gleichzeitig großen Wert auf den Umnweltschutz und nachhaltiges Reisen.

Darauf hat Hurtigruten reagiert und 4 neue Schiffe bei der norwegischen Werft Kleven bestellt, die ein erstes Exemplar 2018 liefern wird und ein zweites 2019. Die Schiffe sind für abenteuerliche Expeditionen konzipiert und können auch nahe der norwegischen Küste fahren.

Die Nachhaltigkeit und die Schifffahrt

Nachhaltigkeit ist in. Das Thema Umweltschutz und nachhaltiges Reisen ist in den vergangenen Jahren zum Leitbild der Tourismusbranche geworden. Vor allem Reedereien steigen nun auf nachhaltige Technologien um, denn die Ökobilanz von Kreuzfahrtschiffen muss sich steigern.

Nicht nur bei den Touristen ist Umweltbewusstsein ein Thema, auch die Branche hat sich in den vergangenen Jahren stärker auf dieses Thema konzentriert: „Hurtigruten hat eine führende Rolle im Bereich umweltbewusster Seereisen übernommen. Nachhaltigkeit gehört zu unseren Top-Prioritäten und neue Technologien werden dazu beitragen, Abgase zu reduzieren.“, so Daniel Skjeldam, CEO.

Neben den speziellen Anforderungen für die einmaligen Destinationen, spielen auch die umweltbewussten Anforderungen von Hurtigruten eine relevante Rolle: „Für uns ist es inspirierend, die anspruchsvollen Klimaambitionen von Hurtigruten zu verwirklichen“, sagt Rasmussen, CEO der Werft Kleven.

Der Abenteuertourismus boomt

Abenteuertourismus ist ein großes Thema: Reisende möchten die Ecken dieser Welt auf eigene Faust erkunden, in die anderen Länder und Kulturen eintauchen und ebenfalls die entlegensten Orte in ihrer unberührten Natur selbst erfahren. Der passive Tourist ist bald eine Legende und hier setzt Hurtigruten an. Mit ausgefallenen Destinationen wie die Antarktis, Grönland, Island oder ab 2017 auch den Regenwald im Amazonas und die kanadische Arktis, lässt die Reederei seefeste Entdeckerherzen höher schlagen und passt mit der neuen Flotte auch ihre Schiffe dem neuen Trend an.

 

Zurück

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).