Neue Schiffsgeneration für A-ROSA?

von Daniela @ kreuzfahrt.de

A-ROSA die Flusskreuzfahrten weiter auszubauen
A-ROSA plant, seine Flussschiff-Flotte zu erweitern

Die deutsche Reederei A-ROSA möchte ihre Flotte vergrößern. So führte das Unternehmen für Flusskreuzfahrten bezüglich des Baus eines neuen Schiffes bereits Gespräche mit der Neptun-Werft in Rostock. „Wenn wir signifikant weiter wachsen wollen, funktioniert das nur über zusätzliche Kapazität“, erklärt Geschäftsführer Jörg Eichler. Die neue Schiffsgeneration soll mit mehr und vor allem größeren Kabinen, zusätzlichen Restaurants und Unterhaltungszonen sowie einem eigenen Familienbereich ausgestattet werden. Das bedeutet natürlich, dass ein neues Schiff größer werden müsste als die ‚alte‘ Flotte, doch besonders in der Flussschifffahrt sind den Unternehmen enge Grenzen gesetzt. Laut Eichler können die Schiffe eigentlich nicht mehr länger werden, allerdings sei man durch Schleusen und Brücken auch in der Höhe und Breite eingeschränkt. Trotz aller Restriktionen ist Eichler davon überzeugt, dass der neue Schiffstyp kommen wird. Wie der Plan von einem größeren Schiff letztendlich umgesetzt werden soll, dass will man jedoch noch nicht verraten. Die Bekanntgabe weiterer Details ist für diesen Sommer geplant.

Im vergangenen Jahr konnte die Reederei mit Sitz in Rostock einen leichten Passagierzuwachs und dadurch einen höheren Gewinn verzeichnen. Besonders stolz ist der Geschäftsführer des Flussreiseunternehmens darauf, dass unter den 86.000 Passagieren im letzten Jahr insgesamt auch 1.600 Kinder waren. Zwar ist die Anzahl der kleinen Passagiere damit nicht signifikant hoch, allerdings ist eine Hinwendung zur Mehrgenerationen-Reise erkennbar. In diesem Jahr will Eichler noch mehr Familien an Bord holen und die Anzahl der jüngsten Passagiere auf 2.000 erhöhen. Weiterhin soll das Produkt Flusskreuzfahrt weiter entstaubt werden. So wird im Katalog 2018 auf den Begriff „Kreuzfahrten“ komplett verzichtet, um sich mit dem Konzept von „Städte- und Naturreisen“ neu zu positionieren.

Zurück

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).