Norwegian Cruise Line goes Alaska

von Navina @ kreuzfahrt.de

Hier zu sehen die Norwegian Pearl in Alaska

Der Hafen von Seattle darf ab Juni 2018 ein neues Schiff der Reederei Norwegian Cruise Line beheimaten. Die Norwegian Bliss, dessen Rumpfbemalung der amerikanische Künstler Robert Wyland gestaltet, wird saisonal ab Seattle zu spannenden Fahrten nach Alaska aufbrechen und ein neues Kreuzfahrterlebnis bieten.

„Norwegian begann im Jahr 2000 als erste Kreuzfahrtreederei, Kreuzfahrten von Seattle nach Alaska anzubieten. Daher passt es sehr gut, dass wir unser neuestes Schiff, die Norwegian Bliss, nun direkt in diese fantastische Destination bringen“, so Andy Stuart, President und CEO von Norwegian Cruise Line. „Alaska ist ein faszinierendes Reiseziel und wir sind sehr stolz, die erste Kreuzfahrtreederei zu sein, die ihren Gästen die Gelegenheit bietet, diese beliebte Destination an Bord eines brandneuen, hochmodernen und speziell für Alaska konzipierten Kreuzfahrtschiffes zu entdecken – dem ersten seiner Art, das in Seattle Premiere feiert.“

Mit der Norwegian Bliss bekommt die Breakaway Plus-Klasse ihr drittes Mitglied. Hier werden als Besonderheit auch die Bordeinrichtungen und Annehmlichkeiten mit Liebe zum Detail auf die Destination Alaska ausgerichtet sein. Gebaut wird das neue Flottenmitglied in der Meyer Werft in Papenburg, Deutschland. Sie wird ein Bruttogewicht von ca. 167.800 Tonnen haben und Platz für 4.000 Gäste bieten.

Nachdem die Norwegian Bliss planmäßig im Frühjahr 2018 von Deutschland aus ausgeliefert werden soll, wird sie im Sommer 2018 ab Seattle jeden Samstag von Pier 66 zu Alaskakreuzfahrten mit 7 Übernachtungen aufbrechen. Zwischenstopps sind in Ketchikan, Juneau, Skagway, und Victoria, Kanada, geplant. Hinzu wird die Route an Alaska-Gletschern vorbeiführen und damit atemberaubende Aussichten auf die tolle Natur bieten. Doch bei Norwegian Cruise Line dürfen auch auf einer Kreuzfahrt, deren Ziel eher an eine Expedition erinnert, die charakteristischen Extras nicht fehlen: Innovative Bordeinrichtungen, Unterhaltungsangebote, gehobene Dinner-Optionen und spannende Aktivitäten an Bord bieten den Gästen ein Alaska-Erlebnis der besonderen Art.

„Der Port of Seattle ist stolz auf seine Zusammenarbeit mit Norwegian Cruise Line, die gemeinsam dazu beiträgt, Gästen aus der ganzen Welt die Pazifikregion von Seattle bis Alaska näherzubringen“, sagte Ted Fick, CEO Port of Seattle. „Unsere lange Zusammenarbeit wird mit diesem historischen und beispiellosen 15-jährigen Pachtvertrag hier am Pier 66 bekräftigt.“

Nachdem die Norwegian Joy, die ab China zu Asienkreuzfahrten aufbricht, von keinem Geringeren als dem chinesischen Künstler Tan Ping gestaltet wurde, wird nun auch die Norwegian Bliss von einem Künstler gestaltet, der aus dem Kulturraum der neuen Heimat kommt: Robert Wyland, der berühmt ist für seine großen Wandbilder von Walen sowie Gemälden und Skulpturen zum Thema Unterwasserwelt. Seine öffentlichen Kunstwerke, preisgekrönte Kunstgalerien und Projekte für gemeinnützige Stiftungen haben ihm weltweiten Ruhm und Ansehen erbracht. Das Motiv für die Norwegian Bliss ist noch nicht vorgestellt worden.

 

Seit der Gründung 1966 und der ersten Karibikkreuzfahrt, kann Norwegian Cruise Line auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. „Wir machen die Dinge anders.“ Das Motto der Reederei Norwegian Cruise Line verspricht ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis und dies wird den Passagieren auch geboten. Mit dem Premium All Inclusive-Paket können sich die Gäste rundum wohlfühlen. Inbegriffen in dem Paket sind diverse alkoholische Getränke und Softdrinks sowie Säfte. Außerdem müssen sich die Gäste keine Gedanken mehr um die Trinkgelder machen, diese sind ab jetzt auch All Inclusive. Für The Haven und Suiten Gäste kommen sogar noch weitere Boni hinzu. Zudem setzt die Reederei den Fokus auf innovative Ideen in allen Bereichen: Ob nachhaltige Technologien, personalisierte Kreuzfahrten oder der neue Anlaufhafen „Harvest Caye“, als einzigartiges Naturprojekt. Damit fasziniert die Reederei nun schon seit 50 Jahren ihre Gäste und bleibt sich ihrem Motto immer treu.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).