Reiserücktritt & Reiseabbruch: Wie sichere ich mich am besten ab?

von Simone Hock

Ein Horrorszenario: Trotz langer Vorfreude und bereits gepackten Koffern könnt ihr die Kreuzfahrt kurzfristig nicht antreten. Oder ihr seid bereits an Bord und besondere Ereignisse zwingen euch dazu, den wohlverdienten Urlaub vorzeitig abzubrechen? Die große Enttäuschung darüber ist leider nicht das einzige Detail, was lange Gesichter beschert. Es drohen in der Regel zusätzlich hohe Stornokosten, die teilweise bis zu 90 Prozent des Reisepreises bedeuten können.

Ihr wollt wissen, wie ihr euch im Falle der Fälle ideal absichern könnt? Schutz können hier entsprechende Versicherungen bieten, die bei festgelegten Absagegründen einspringen. Wichtig ist dabei der Unterschied, zu welchem Zeitpunkt die Kreuzfahrtreise abgesagt wird.  Wir liefern euch in diesem Beitrag nützliche Informationen, in welchem Fall welche Versicherung den richtigen Schutz bietet!

Absage oder Abbruch der Reise ohne Versicherung

Sobald eine Reise aus persönlichen Gründen abgesagt werden muss, fallen automatisch Stornogebühren an. Diese Kosten können pro Anbieter variieren, die entsprechenden Stornostaffelungen findet ihr meistens in den jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Versicherung sollte idealerweise bis spätestens 30 Tage vor Antritt der Reise erfolgen. Spätere Nachbuchungen sind nicht mehr möglich. Für spontane Urlaubstrips gilt es ebenfalls zu beachten: Bei Buchungen ab 29 Tage vor Antritt der Reise ist die Police sofort oder spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage abzuschließen.

Und: Bitte klärt mit der Versicherung unbedingt vorher ab, ob sie bei Kreuzfahrten und Schiffsreisen im Fall der Fälle haftet.

Absage vor Reisebeginn: Das ist ein Fall für die Reiserücktrittskostenversicherung!

Sobald ein definierter Versicherungsfall vor Beginn der Reise eintritt, springt diese Police für den Kunden ein. Die wichtigsten Fälle im Überblick:

  • Versicherungsnehmer oder naher Angehöriger (Ehe- oder Lebenspartner, Eltern, Kinder, Geschwister) erkrankt schwer oder stirbt
  • Impfunverträglichkeit
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • größere Haus-/ Wohnungsschäden durch Feuer oder Wasser

Aber Achtung: Sollte allerdings einer der oben genannten Fälle bereits vor dem Abschließen der Buchung vorhersehbar sein, gilt kein Versicherungsschutz.

Und:
In jedem Fall muss die Reise so schnell wie möglich storniert werden. Reagiert ihr hierbei nicht rechtzeitig, kann eine vertragliche Pflichtverletzung vorliegen und die Versicherung die Leistung verweigern.

Reiseabbruchversicherung, falls die Reise ein frühes Ende nimmt

Aber auch während der Reise können schwere Erkrankungen beziehungsweise der Tod des Versicherungsnehmers selbst oder naher Angehöriger der Schifffahrt ein jähes Ende setzen. Oder die bereits erwähnten Schäden am Eigentum durch Elementargewalten liefern triftige Gründe. Hier bietet euch die Reiseabbruchversicherung in den meisten Fällen Schutz.

Wichtig: Eure Versicherung übernimmt dann in der Regel auch zusätzlich anfallende Rückreisekosten und erstattet Ersatz für gebuchte aber nicht genutzte Reiseleistungen.

Reicht eine Versicherung eigentlich aus?

Grundsätzlich gilt: Sowohl Reiserücktrittskosten- als auch Reiseabbruchversicherung sind sinnvoll, denn bei jeder der beiden Varianten handelt es sich um einen eigenen Fall, der gesondert behandelt wird. Wer sich durch eine Reiserücktrittskostenversicherung Schutz bei einem vorzeitigen Abbruch der angetretenen Reise verspricht, hat leider schlechte Karten.

Tipp: Einige Versicherungen sind mittlerweile dazu übergegangen, beide Fälle von Versicherungsschutz zu kombinieren.

Wir raten dazu, euch in jedem Fall über die verschiedenen Angebote der Versicherungen zu informieren, am besten in einem persönlichen Gespräch. Vor allem dann, wenn die lang ersehnte Kreuzfahrt noch in weiter Ferne liegt.

Natürlich drücken wir ganz fest die Daumen, dass es erst gar nicht zu einer Absage oder einem Abbruch der Reise kommt und der wohlverdiente Urlaub auf dem Wasser in vollen Zügen genossen werden kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).