Costa Kreuzfahrten

Costa Kreuzfahrten bieten die Eleganz von italienischem Flair auf hoher See. Die Verbindung von unvergleichlichem Ambiente mit gehobener Ausstattung und vielen Highlights an Bord, wie ein Open-Air-Kino, ist das Markenzeichen der Nr. 1 Flotte Europas.
Auf den entferntesten Routen dieser Welt können Sie dennoch das lebendige `dolce vita´ spüren und erleben! Lassen Sie sich von diesem einmaligen Charme auf die Weltmeere entführen!

Costa Kreuzfahrten – Nummer 1 auf dem europäischen Kreuzfahrtmarkt

Kreuzfahrten auf italienische Art mit Costa Crociere

Die größte und somit bekannteste Reederei Europas ist Costa Kreuzfahrten, die im Jahr 1948 gegründet wurde. Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei dieser Reederei um ein italienisches Kreuzfahrtunternehmen, das vor allem europäische Schiffsreisende an Bord seiner insgesamt 15 Kreuzfahrtschiffe lockt. Sowohl die Gestaltung der Schiffe als auch das vielfältige Angebot an Unterhaltung und Kreuzfahrtrouten begeistern dabei die Passagiere.

Ein Poolbereich mit ausfahrbarem Glasdach, ein Open-Air-Kino, ein Formel-1-Simulator und ein 2100 qm großes Samsara-Spa sowie eine Wellness- und Fitness-Oase sind nur einige Beispiele der wundervollen Ausstattung an Bord vieler Costa-Kreuzfahrtschiffe. Im Sommer fahren die meisten Costa-Schiffe durch das Mittelmeer sowie durch die Nord- und Ostsee. Weitere Ziele sind die Karibik, Nordamerika, Südamerika, Arabien und Asien. Besondere Kreuzfahrt-Highlights sind einzigartige Kreuzfahrten ab Mauritius im Indischen Ozean.

Reederei und Schiffe: traditionell und elegant im italienischen Stil

Wie kaum eine andere Reederei vereint Costa Kreuzfahrten Tradition und Moderne, da sie schon seit 67 Jahren ihre Schiffsgäste mit tollen Kreuzfahrten in den wundervollsten Kreuzfahrtregionen glücklich macht. Mit ihren 15 Kreuzfahrtschiffen verfügt sie über Europas größte Kreuzfahrtflotte. Aufgrund ihrer beständigen Existenz und ihrer großen Schiffsflotte ist sie ohne Zweifel die traditionsreichste Reederei auf dem europäischen Kreuzfahrtmarkt.

Die jährlich über 2 Millionen Schiffsgäste der Costa-Schiffe sind besonders von dem angenehmen Mix aus italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und feiner Küche sowie perfektem Entertainment und Entspannung auf den Costa-Schiffen begeistert. Auch in den nächsten Jahren wird die Costa-Reederei, die ihren Sitz in der italienischen Stadt Genua hat und zur Carnival Corporation & plc. gehört, tolle und unvergessliche Kreuzfahrten anbieten.

Die traditionell im italienischen Stil gebauten Kreuzfahrtschiffe der Costa Kreuzfahrten überzeugen vor allem durch ihre Schönheit, ihre Eleganz und durch ihr auf Komfort und Unterhaltung ausgerichtetes Ambiente. Gelbe Schornsteine, ein großes „C“ geformtes Logo, viele wertvolle Originalkunstwerke in der Inneneinrichtung der Schiffe und ein hohes Maß an Service sowie weitere gebotene Annehmlichkeiten an Bord sind typisch für die Costa-Schiffe.

Vor allem die jüngsten Kreuzfahrtriesen der Costa Kreuzfahrten sind ein Beweis für die Innovationskraft der Reederei, die zwischen den Jahren 2000 und 2012 rund sechs Milliarden Euro in neue Schiffe und Modernisierungen investierte. Seit der ersten Passagierfahrt im Jahr 1948 von Genua bis Rio de Janeiro, seit der ersten Fahrt in die Karibik im Jahr 1960 und seit der ersten „Flug + Kreuzfahrt“-Kombination sind viele Jahre vergangen, bis 2000 schließlich das erste Kreuzfahrtschiff mit Balkonkabinen in See stach. Außerdem bot Costa Crociere als erste Reederei auch Kreuzfahrten von chinesischen Häfen aus an, wodurch auch das „Reich der Mitte“ Teil des europäischen Kreuzfahrtmarkts wurde.

Jedes Schiff der Costa-Flotte unterscheidet sich in individuellen Details und spezieller Gestaltung von seinen Schwester- und Vorgängerschiffen. Nichtsdestotrotz sind allen Costa-Schiffen die italienische Eleganz und das südländische Flair gemein. Zu den aktuellen Schiffen der Costa-Flotte gehören Costa Victoria, Costa Atlantica, Costa Mediterranea, Costa Fortuna, Costa Magica, Costa Serena, Costa Pacifica, Costa Luminosa, Costa Deliziosa, Costa Favolosa, Costa Fascinosa und das neueste Schiff Costa Diadema.

Zu den renovierten, umgebauten oder von anderen Reedereien übernommenen Schiffen gehören Costa neoClassica, Costa neoRomantica und Costa neoRiviera. Jeder Kreuzfahrtdampfer hat seine eigenen Vorzüge und eigenen Charme. Gemeinsame Merkmale aller Costa-Schiffe sind nach wie die liebevollen Dekorationen und Stil-Themen. Für jeden Anspruch und jeden Kreuzfahrttyp gibt es sicher ein passendes Costa-Schiff!

Ihr Zuhause an Bord: Kabinen und Suiten

Als traditionsreichste Reederei in Europa weiß Costa Crociere selbstverständlich am besten wie man am schönsten und am komfortabelsten wohnt. Deshalb sind die Kabinen und Suiten an Bord der Costa-Schiffe besonders elegant, gemütlich und großzügig ausgestattet und eingerichtet. Die Kabinen lassen sich prinzipiell in Innenkabinen, Außenkabinen, Balkonkabinen unterteilen, deren Vorzüge bereits in ihren Namen zu erkennen sind.

Die Suiten lassen sich wiederum in Mini-Suiten, normale Suiten und Grand-Suiten einteilen. Auf den drei Schiffen der Costa neoCollection sind besonders diejenigen Kreuzfahrer gut aufgehoben, die es bequemer, größer und persönlicher mögen. Denn dort sind von der Innenkabine bis zur Grand Suite alle Kabinen eine Oase der Erholung und des Komforts. Zudem bieten alle Außen- und Balkonkabinen einen spektakulären Blick auf‘s Meer.

Des Weiteren gibt es auf einigen Costa-Schiffen extra Wellness-Kabinen bzw. Suiten, die einen unbegrenzten Zugang zum Wellness-Bereich, dem Samsara-Spa Bereich haben, weshalb sie auch Samsara-Kabinen bzw. –Suiten heißen. Die Suiten verfügen meistens über eine größere Wohn- und Balkonfläche sowie über weitere Extras bezüglich der Zimmereinrichtung und des Services.

Zu der Grundausstattung aller Kabinen und Suiten gehören ein eigenes Duschbad, eine individuell einstellbare Klimaanlage, ein Satelliten-TV, ein interaktiver Fernseher mit Pay-TV-Filmen (auf fast allen Schiffen), ein Satellitentelefon und eine Direktleitung zu den Innenbereichen des Schiffes sowie eine Minibar, ein Safe und ein Föhn. Zudem sind alle Kabinen und fast alle öffentlichen Bereiche für körperlich beeinträchtigte Passagiere barrierefrei zu erreichen und es gibt Beschilderungen in Profil- und Brailleschrift für sehbehinderte Gäste.

Internationale Gaumenfreuden: Essen und Trinken

Neben den vielen Kabinen und Suiten zum privaten Wohnen und Schlafen stehen den Passagieren der Costa-Schiffe auch noch insgesamt 500 Costa-Küchenchefs für das leibliche Wohl an Bord der Schiffe zur Verfügung. Diese kochen entweder für die Hauptrestaurants, die Buffet-Restaurant oder die Spezialitäten-Restaurants für die vielen Tausend Schiffsgäste jeden Tag auf’s neue köstliche Menüs, Gerichte und Spezialitäten. Selbstverständlich steht auf den Schiffen der italienischen Reederei die traditionelle, italienische Küche im Vordergrund, weshalb es auf jedem Costa-Schiff mindestens ein italienisches Restaurant gibt. Außerdem machen gastronomischen Events wie zum Beispiel die Gala-Diners oder die Mitternachtsbuffets jede Kreuzfahrt der Costa-Flotte zu einer wahren Geschmacksreise, bei der auch Allergiker, Vegetarier und Veganer statt werden.

Seine eigenen Gerichte zusammenstellen, das kann man am besten in den Buffet-Restaurants, wo landestypische Gerichte aus Europa, Asien und Amerika angeboten werden oder internationale Speisen jeden Gaumen begeistern. Ebenso leckere Menüs gibt es gegen einen kleinen Aufpreis in den Club-Restaurants oder den Samsara-Restaurants, wo ein privates, ruhiges Ambiente, freie Platzwahl und hochwertige Zutaten gewährleistet werden.

Durstig bleiben muss natürlich auch keiner an Bord der Costa-Schiffe, denn es gibt sowohl in den Lokalen als auch in den Bars und Lounges, wie beispielsweise der Grand-Bar, auf den Kreuzfahrtschiffen genügend Auswahl an Getränken. Ob auf den Schiffen alkoholfreie oder alkoholische Drinks genossen werden, bleibt jedem Schiffsgast selbst überlassen. Empfehlenswert ist die Wahl eines von vielen Getränkepaketen, da man dadurch viele diverse und zu den Menüs perfekt passende Drinks zum günstigen Preis genießen kann.

Ob Samsara-Spa, Fitnesscenter oder Friseur: Wellness und Sport kommt sicher nicht zu kurz!

Nach einer ausgiebigen Mahlzeit möchte man oft am liebsten entspannen oder die angefutterten bzw. angetrunkenen Kalorien wieder abtrainieren – auch das ist an Bord der Costa-Schiffe möglich. Denn es stehen den Schiffsgästen insgesamt 55 verschiedene sportliche Aktivitäten und Wellness-Anwendungen innerhalb des Sport- und Wellness- Programms der Costa-Flotte zur Verfügung und lassen die Kalorien wieder purzeln.

In den Sport- und Wellness-Einrichtungen können sportbegeisterte oder wellness-süchtige Passagiere sich von erfahrenen Trainern, Therapeuten und Kosmetikerinnen trainieren bzw. betreuen und verwöhnen lassen. In den modern und edel ausgestatteten Sport- und Wellness-Bereichen dreht sich alles um die Verjüngung der Haut, die Stärkung der Muskulatur, Haarpflege, diverse Schönheitsbehandlungen, Therapien und Massagen.

Ein besonderes Highlight ist auf einigen Costa-Schiffen das Samsara-Spa, wo Berater individuell abgestimmte Verwöhn-Programme mit Sole-, Thalasso- und Massagetherapien sowie Reinigungsritualen zusammenstellen. Einen Ruhetempel, ein Laconium, ein türkisches Dampfbad oder Aroma-Dampfbad und ein Teehaus gibt es dort ebenfalls. Sport treiben kann man in den überdachten Pools, auf der Joggingstrecke auf dem Oberdeck oder im Fitnesscenter und in den Aerobic-Studios. Ebenso kann man kostenfreie Kurse besuchen und gegen Aufpreis die Möglichkeit nutzen, ein Personal Training zu buchen. Bei diesen vielen Sport- und Wellness-Möglichkeiten bleibt ohne Zweifel jeder Passagier fit und erholt.

Auch die Kleinsten dürfen mit!

Zu den Passagieren an Bord der Costa-Schiffen gehören selbstverständlich auch Kinder bis 17 Jahre, die auf den Costa-Kreuzfahrten stets herzlich willkommen sind. In den letzten Jahren hat der Trend, gemeinsam Urlaub mit mehreren Generationen zu machen, stark zugenommen. Deshalb geht das Team von Costa auf die wachsenden Bedürfnisse ein und ermöglicht durch familienfreundlichen Service, vielfältige Bordprogramme und zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten einen unvergesslichen Familienurlaub auf hoher See mit Costa.

Zu den familienfreundlichen Programmen gehört unter anderem das Ausflugsprogramm Family & Fun, welches Exkursionen anbietet, die speziell für Familien entwickelt wurden. Vorab oder auch direkt an Bord buchbar sind die Landausflüge für Kinder zwischen vier und 14 Jahren (in Begleitung ihrer Eltern). Maximal zwei Kinder bis einschließlich 18 Jahre reisen bei Belegung von Oberbetten mit ihren Eltern auf den meisten Costa-Schiffen und auf ausgewählten Kreuzfahrten kostenlos mit. Weitere Ermäßigungen gibt es auch mit dem Angebot „Happy Family Comfort“.

Im Squok Kinder-Club für alle Kinder und Teenager von drei bis 17 Jahren können die jungen Passagiere spielen, toben und sich mit Gleichaltrigen unterhalten, wobei sie vom Animationsteam zwischen 9.00 und 23.30 Uhr kostenlos beaufsichtigt und betreut werden. Von 23.30 bis 1.30 Uhr gibt es zudem einen kostenlosen Babysitter-Service im Squok-Club. Die Kleinsten bis sechs Jahre haben im „Mini Club“ reichlich Raum zum Spielen, Malen und Basteln und die Kinder bis elf Jahre spielen zusammen im „Maxi Club“. Die jüngeren Jugendlichen zwischen zwölf und 14 Jahre treffen sich im „Teen Junior“ und die älteren Teenager bis 17 Jahre treffen im „Teen Club“ ihre Altersgenossen. Auch Babys und Kleinkinder bis 3 Jahre werden mit passenden Kinderbetten, Badewannen, Wiegen und Zimmerservice für das Aufwärmen von Fläschchen sowie einem Babysitter-Service versorgt. Zudem werden Familien mit Kindern bis 3 Jahren bei der Einschiffung berücksichtigt.

Angesagte Destinationen und exotische Reiseziele

Ob Alleinreisende, Paare, Familien oder Gruppen – alle Passagiere dürfen sich auf die besten Destinationen und Reiseziele auf den Costa-Schiffen und –Kreuzfahrten freuen. Auf kurzen Trips, ausgedehnten Reisen, transatlantischen Hochseekreuzfahrten oder Weltreisen werden 12 der schönsten Regionen weltweit angefahren bzw. befahren, wo von den Schiffen aus oder bei Landausflügen historische Stätten, Naturschönheiten, wilde Küsten oder lebendige Städte besichtigt werden können. Einzigartiger Urlaub auf hoher See ist garantiert!

Zu den konkreten Fahrgebieten der Costa-Schiffe zählen die schönsten Gegenden im östlichen und westlichen Mittelmeer, in der Nordsee mit den Küsten und Fjorden Norwegens, in der Ostsee, und die orientalischen Gewässer, zum Beispiel rund um Dubai. Ebenso befahren die Costa-Schiffe die Karibik, darunter Mexiko und die Antillen, sowie den Indischen Ozean und asiatische Gewässer.

Ebenso kann man auf einer Costa-Kreuzfahrt traumhafte Inselwelten, den Fernen Osten, den brasilianischen Urwald, die chilenische Weinkultur und die argentinische Lebenslust entdecken. Sogar Weltreisen kann man mit Costa Crociere buchen, so dass man bei dem mehrwöchigen Aufenthalt tatsächlich (fast) die ganze Welt kennenlernen kann. So leicht wird auf einer Costa-Kreuzfahrt aus einem Kreuzfahrer ein Weltenbummler.

Land und Leute kann man auch bei kürzeren Kreuzfahrten nicht nur auf dem Schiff sondern auch an Land kennenlernen. Dazu nimmt man am besten bei den vielen verschiedenen Landausflügen teil, die man zuvor als spezielle Ausflugspakete buchen kann. Hierzu zählen eine große Auswahl an Ausflügen, fachkundige Reiseleitungen, bevorzugte Behandlungen beim Landgang und Zutritt zu Museen und anderen Kulturstätten ohne lange Wartezeiten.

Sie wollten schon immer eine Formel-1-Strecke fahren? Der Grand-Prix-Rennwagen-Simulator macht‘s möglich!

Genauso aufregend wie die Landausflüge sind natürlich auch die Tage und Abende an Bord der Costa-Schiffe, denn hier sorgen Animateure und einzigartige Bordprogramme für Groß und Klein für Abwechslung und Unterhaltung. Im Freien und in den Salons warten attraktive Freizeitspiele, kreative Workshops und unterhaltsame Vorträge auf die Passagiere und die Bibliotheken auf den Schiffen sind perfekte Orte zum Schmökern und zum Recherchieren.

Abends werden den Schiffsgästen Tanz, Themenpartys und Theateraufführungen mit Künstlern geboten. Glamouröses Entertainment findet man im Programm mit Kabarett, Entertainment und Varieté. Besondere Highlights auf den neueren bzw. größeren Costa-Schiffen sind die „C Wonder“, wo es gegen Bezahlung aufregende Unterhaltung und überzeugende Technologie gibt. Dazu zählen beispielsweise die 4D-Kinos und der Grand-Prix-Rennwagen-Simulator, wo die berühmtesten Formel-1-Strecken nachgefahren werden können. Des Weiteren stehen moderne Casinos, diverse Shoppingmöglichkeiten und Diskotheken, die es auf allen Costa-Schiffen gibt, zum sinnvollen Zeitvertreib zur Verfügung.

Specials und Service

Zu den Inklusivleistungen an Bord der Costa-Schiffe gehören neben der Kreuzfahrt, der Kabine und den Hafengebühren auch Vollpension und eine deutschsprachige Betreuung. Ebenfalls im Preis enthalten sind die Nutzung der Wellness- und Sportangebote sowie das bordeigene Show- und Unterhaltungsprogramm und für Familien sind die Unterhaltung von Jugendlichen und Kindern und die Kinderbetreuung im „Squok-Club“ inklusive.

Weitere attraktive Privilegien bringt die Mitgliedschaft im „CostaClub“, wobei man vom VIP-Wartebereich, Sekt-Empfang in der Kabine und Speisen im Club-Restaurant profitiert. Des Weiteren gibt es für Clubmitglieder auf ausgewählten Kreuzfahrten und Events lohnende Rabatte. Sparen können auch Frühbucher und diejenigen, die mit dem FlexPreis der tagesaktuellen und günstigsten Kreuzfahrten buchen oder Last-Minute-Angebote nutzen.

An Bord der Costa-Schiffe ist die Kommunikation mit dem Mobiltelefon, dem Kabinentelefon und mit ihren Laptops, Smartphones und Tablets via WLAN möglich. Außerdem gibt es einen Wi-Fi-Service in vielen Kabinen und den öffentlichen Bereichen, wofür Prepaid-Tarife buchbar sind. Auch in den öffentlichen Computerterminals kann im World Wide Web gesurft werden und mit der Gratis-App „MyCosta Mobile“ chattet man auf allen Costa-Schiffen kostenlos und ohne Zeitbegrenzung.

Für jeden Passagier ist das sogenannte Bordmanifest obligatorisch, denn damit werden die Einschiffung und die Einreise an den Häfen ermöglicht. Alle für die Abreise wichtigen Daten werden schnell und einfach mit dem Costa Web Check-In an die Reederei übermittelt. Die Bezahlung an Bord der Costa-Schiffe erfolgt genauso einfach, nämlich mit der eigenen Unterschrift, wobei die Kosten am Ende der Kreuzfahrt abgerechnet werden. Barzahlung ist gegen eine vorherige Kaution möglich und Kreditkarten gelten nach Registrierung an Bord.

Locker und leger ist der Kleidungsstil auf den Costa-Schiffen, nichtsdestotrotz sollten Badekleidung und kurze Hosen im Essensbereich vermieden werden. Außerdem sollten die Klamotten stets den Wetter- und Kulturbedingungen und eleganten Anlässen entsprechen. Raucher müssen sich zum Qualmen in die dafür ausgewiesenen „Cigar Lounges”, auf private Balkone oder in öffentlichen Außenbereichen, die entsprechend gekennzeichnet und mit Aschenbechern versehen sind, zurückziehen.

Soziales Engagement der Costa-Crociere

Zuletzt ist noch das soziale Engagement der Costa-Crociere zu erwähnen. So übernimmt die italienische Reederei soziale Verantwortung und kümmert sich um ökologische Problemfälle in italienischen Gemeinden. Die Stiftung Costa Crociere Foundation (CCF) setzte sich für das Projekt „Housing the Homeless“ ein, wobei Obdachlose wieder ein Zuhause bekamen. Auch Umweltschutz ist für die Costa Crociere Reederei ein wichtiges Thema.

Deshalb bekam sie 2005 den „Green Star“ der renommierten Schiffsklassifikationsgesellschaft RINA für die konsequente Einhaltung europäischer Umwelt- und Gesundheitsbestimmungen verliehen. Ebenso engagiert sie sich für den Schutz von Delfinen im Mittelmeer, indem sie mit der staatlichen Organisation Italian National Research Council (CNR) kooperiert und ein Schutzprogramm für Delfine und Wale unterstützt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).