Princess Cruises

17 Schiffe – von klein bis groß – garantieren, dass Ihr Traumziel im Reiserepertoire ist. Über 50 Jahre Erfahrung bedeutet für Sie, mit dem Destinationsexperten unterwegs zu sein. Jedes Jahr werden auf 150 Kreuzfahrtrouten über 350 Häfen besucht. Die Ausflüge wurden sorgfältig ausgewählt und daraufhin optimiert, Ihnen eine maximale Aufenthaltsdauer im Zielgebiet zu gewährleisten. Natürlich wird darauf geachtet, dass sich im Ausflugsprogramm die verschiedensten Interessen wieder finden – von historisch geprägten Touren, Sightseeing-Ausflügen oder Exkursionen für sportlich Ambitionierte.

Princess Cruises – Mit der kleinen Meerjungfrau auf großer Fahrt

Philosophie – mit dem Luxus-Resort von Ziel zu Ziel

Unterwegs mit der kleinen Meerjungfrau – das Logo von Princess Cruises. Die Reederei gehört zu den Pionieren der modernen Kreuzfahrtindustrie. Das US-amerikanische Unternehmen, das der Carnival Corporation & plc angehört, hat sich zu einer der größten Reedereien weltweit entwickelt. Ihr Firmensitz befindet sich in Los Angeles, Kalifornien. Sie ist Mitglied der Vereinigung The World's Leading Cruise Lines.

Die Reederei entstand 1965: Sie hatte nur ein einziges Schiff, als Stanley B. McDonald die Princess Patrizia charterte und es für eine Kreuzfahrtsaison entlang der Westküste Mexikos einsetzte. Das Schiff, das gleichzeitig auch Namensgeberin für den Firmennamen war, hatte bald nicht genügend Kapazität für die wachsende Nachfrage. Deshalb charterte Princess Cruises die neu fertiggestellte MS Italia und gab ihr den Namen Princess Italia.

Es dauerte nicht lange und Princess nahm eine bedeutende Position im wachsenden Kreuzfahrtmarkt ein. Schon 1968 gab es die ersten Touren nach Alaska – zu dieser Zeit wurde auch die kleine Meerjungfrau zum Logo des Unternehmens.

Star in der TV-Serie „Love Boat“

Nach der Fusion mit der Peninsular and Oriental Steam Navigation Company, kurz P&O Cruises, schnellte Princess Cruises 1974 endgültig an die Spitze des Kreuzfahrtmarktes der amerikanischen Westküste. Kein Wunder, dass Princess ein Jahr später für die beliebte TV Serie „Love Boat“ ausgesucht wurde. Schließlich hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt eine der modernsten Kreuzfahrtflotten weltweit. Die beliebte Serie nahm regelmäßig Millionen von Fernsehzuschauern gedanklich mit an Bord und ließ den Kreuzfahrtmarkt expandieren.

Die Entwicklung lief rasant und die Reederei weitete seit Beginn der achtziger Jahre ihr Programm kontinuierlich aus. 1981 kaufte Princess Cruises ihre erste karibische Insel: Palm Island in den Grenadinen. Sechs Jahre darauf eröffnete sie die erste Lodge in Alaska: die Denali Princess Wilderness Lodge. Außerdem gab sie den Bau des ersten Panorama-Glas-Zuges – den Midnight Sun Express – von Anchorage nach Fairbanks in Auftrag und konzentrierte sich vor allem weiter auf die Erschließung neuer Reisegebiete.

Auch das Jahr 2003 markierte ein bedeutendes Ereignis: P&O Princess Cruises plc – so hieß das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt – wurde Teil der Carnival Corporation.

Auf allen Weltmeeren zu Hause

Mittlerweile sind die Schiffe von Princess Cruises auf allen Weltmeeren unterwegs und kreuzen um alle Kontinente der Welt. Das Angebot ist riesig, die Auswahl schwer. So umfasst das Programm Kreuzfahrten nach Alaska, Asien, Australien und Neuseeland, Europa, Hawaii und Tahiti, Kanada & Neuengland, in die Karibik und entlang der Mexikanischen Riviera.

Auch Reisen durch den Panamakanal und nach Südamerika können Sie bei Princess Cruises buchen. Und natürlich gibt es auch die Möglichkeit, eine Weltreise von mehr als 100 Tagen zu machen – und das auf eine sehr komfortable Art.

Stellen Sie sich vor, Sie genießen Ihre Ferien in einem Luxus-Resort und wachen jeden Morgen in einem neuen Urlaubsziel auf. Die hervorragend ausgestatteten Schiffe verfügen über alle Einrichtungen, die Sie von einem Urlaub an Land kennen – dazu gibt es einen ausgezeichneten Service und ein umfangreiches Unterhaltungsangebot.

Schiffe – 17 schicke Prinzessinnen

Zur großen Flotte von Princess Cruises gehören zurzeit 17 Luxusliner, die jährlich mehr als 1,7 Millionen Passagiere zu den schönsten Urlaubszielen fahren: auf 150 unterschiedlichen Routen, zu 360 Häfen, auf sieben Kontinenten.

Die Kapazität reicht von 680 bis 3.600 Gästen. Wollen Sie also lieber mit einem kleinen Schiff – wie zum Beispiel mit der Pacific Princess – reisen, die perfekt für Touren durch die Inselregionen der Südsee geeignet ist und Kreuzfahrterlebnisse in einer ganz persönlichen Atmosphäre garantiert?

Oder bevorzugen Sie eher eine Transatlantik-Reise über die Weltmeere auf den größten Schiffen der Reederei – auf der Regal, Royal und Majestic Princess, die eine Kapazität von mehr als 3.500 Passagieren haben und die alles bieten, was man sich an Entertainment und Speisemöglichkeiten wünscht.

Hier alle wichtigen Informationen, die bei der Entscheidungsfindung helfen können:

Caribbean Princess
Jungfernfahrt: 2004
Modernisiert: 2014
Länge: 290 Meter
Höhe: 59 Meter
Crew-Mitglieder: 1.200
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.556
Passagierkapazität: 3140
Zielgebiete: Europa, Karibik, Ozeanüberquerung, Panamakanal
Tonnage‎: ‎112,894 GT

Coral Princess
Jungfernfahrt: 2003
Modernisiert: 2013
Länge: 273 Meter
Höhe: 62 Meter
Crew-Mitglieder: 895
Passagierdecks: 16
Passagierkabinen: 1000
Passagierkapazität: 2000
Zielgebiete: Alaska, Asien, Mexikanische Riviera, Panamakanal
Tonnage‎: ‎91,627 GT

Crown Princess
Jungfernfahrt: 2006
Modernisiert: 2015
Länge: 290 Meter
Höhe: 59 Meter
Crew-Mitglieder: 1200
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.541
Passagierkapazität: 3.080
Zielgebiete: Europa, Kanada & Neuengland, Karibik, Ozeanüberquerung
Tonnage‎: 113,561 GT

Diamond Princess
Jungfernfahrt: 2004
Modernisiert: 2014
Länge: 290 Meter
Höhe: 62 Meter
Crew-Mitglieder: 1100
Passagierdecks: 18
Passagierkabinen: 1.337
Passagierkapazität: 2670
Zielgebiete: Asien, Australien und Neuseeland, Hawaii und Tahiti
Tonnage‎: ‎115,875 GT

Emerald Princess
Jungfernfahrt: 2007
Modernisiert: 2015
Länge: 290 Meter
Höhe: 59 Meter
Crew-Mitglieder: 1200
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.539
Passagierkapazität: 3080
Zielgebiete: Alaska, Hawaii und Tahiti, Mexikanische Riviera, Panamakanal, Südamerika
Tonnage‎: 113,561 GT

Golden Princess
Jungfernfahrt: 2001
Modernisiert: 2015
Länge: 290 Meter
Höhe: 36 Meter
Crew-Mitglieder: 1.100
Passagierdecks: 17
Passagierkabinen: 1.318
Passagierkapazität: 2600
Zielgebiete: Alaska, Asien, Australien und Neuseeland, Hawaii und Tahiti, Mexikanische Riviera
Tonnage‎: 108,865 GT

Grand Princess
Jungfernfahrt: 1998
Modernisiert: 2016
Länge: 290 Meter
Höhe: 57 Meter
Crew-Mitglieder: 1150
Passagierdecks: 17
Passagierkabinen: 1.301
Passagierkapazität:2600
Zielgebiete: Alaska, Hawaii und Tahiti, Mexikanische Riviera
Tonnage‎: 107,517 GT

Island Princess
Jungfernfahrt: 2003
Modernisiert: 2015
Länge: 294 Meter
Höhe: 62 Meter
Crew-Mitglieder: 900
Passagierdecks: 16
Passagierkabinen: 987
Passagierkapazität: 2200
Zielgebiete: Alaska, Mexikanische Riviera, Panamakanal, Südamerika
Tonnage‎: 92,000 GT

Majestic Princess
Jungfernfahrt: 2017
Modernisiert: 2017
Länge: 330 Meter
Höhe: 68,3 Meter
Crew-Mitglieder: 1346
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1780
Passagierkapazität: 3560
Zielgebiete: Asien, Australien und Neuseeland, Hawaii und Tahiti
Tonnage‎: 143,700 GT

Pacific Princess
Jungfernfahrt: 2003
Modernisiert: 2017
Länge: 180 Meter
Höhe: 25 Meter
Crew-Mitglieder: 375
Passagierdecks: 11
Passagierkabinen: 338
Passagierkapazität: 670
Zielgebiete: Asien, Europa, Hawaii und Tahiti, Karibik, Ozeanüberquerung, Panamakanal, Weltkreuzfahrt
Tonnage‎: 30,277 GT

Regal Princess
Jungfernfahrt: 2014
Modernisiert: 2014
Länge: 330 Meter
Höhe: 66 Meter
Crew-Mitglieder: 1.346
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.780
Passagierkapazität: 3.560
Zielgebiete: Europa, Kanada & Neuengland, Karibik, Ozeanüberquerung
Tonnage‎: 141,000 GT

Royal Princess
Jungfernfahrt: 2013
Modernisiert: 2015
Länge: 330 Meter
Höhe: 66 Meter
Crew-Mitglieder: 1.346
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.780
Passagierkapazität: 3560
Zielgebiete: Europa, Kanada & Neuengland, Karibik, Mexikanische Riviera, Ozeanüberquerung, Südamerika
Tonnage‎: 141,00 GT

Ruby Princess
Jungfernfahrt: 2008
Modernisiert: 2015
Länge: 290 Meter
Höhe: 59 Meter
Crew-Mitglieder: 1.200
Passagierdecks: 19
Passagierkabinen: 1.542
Passagierkapazität: 3080
Zielgebiete: Alaska, Hawaii und Tahiti, Mexikanische Riviera
Tonnage‎: ‎113,561 GT

Sapphire Princess
Jungfernfahrt: 2004
Modernisiert: 2015
Länge: 290 Meter
Höhe: 62 Meter
Crew-Mitglieder: 1100
Passagierdecks: 18
Passagierkabinen: 1.337
Passagierkapazität: 2670
Zielgebiete: Asien, Europa
Tonnage‎: ‎115,875 GT

Sea Princess
Jungfernfahrt: 1998
Modernisiert: 2012
Länge: 261 Meter
Höhe: 57 Meter
Crew-Mitglieder: 910
Passagierdecks: 15
Passagierkabinen: 1.008
Passagierkapazität: 2000
Zielgebiete: Asien, Australien und Neuseeland, Europa, Hawaii und Tahiti, Weltkreuzfahrt
Tonnage‎: ‎77,499 GT

Star Princess
Jungfernfahrt: 2002
Modernisiert: 2014
Länge: 290 Meter
Höhe: 61 Meter
Crew-Mitglieder: 1100
Passagierdecks: 17
Passagierkabinen: 1.297
Passagierkapazität: 2600
Zielgebiete: Alaska, Hawaii und Tahiti, Mexikanische Riviera, Südamerika
Tonnage‎: ‎108,977 GT

Sun Princess
Jungfernfahrt: 1995
Modernisiert: 2016
Länge: 261 Meter
Höhe: 56 Meter
Crew-Mitglieder: 924
Passagierdecks: 18
Passagierkabinen: 1.011
Passagierkapazität: 2000
Zielgebiete: Asien, Australien und Neuseeland, Hawaii und Tahiti
Tonnage‎: ‎77,441 GT

Nach der im April 2017 zur Flotte gestoßenen Majestic Princess ist für 2019 und 2020 bereits die Indienststellung von zwei weiteren Neubauten terminiert.

Mit dem Ocean Medallion auf bestem Kurs

Bei der neuen Generation setzt Princess Cruises im Servicebereich auf eine völlig neue Technologie – der Schlüssel dazu ist das Ocean Medallion. Dabei handelt es sich um ein 51 Gramm leichtes Medaillon, das der Passagier als Uhr, Armband, Kette oder einfach in der Tasche tragen kann – und das als Schnittstelle zu den verschiedensten Services an Bord, aber auch an Land fungiert.

So wird durch den Einsatz des Ocean Medallion zum Beispiel das Ein- und Ausschiffen beschleunigt und der schlüssellose Zugang zur Kabine ermöglicht. Auch können damit Freunde und Familienmitglieder auf dem Schiff leicht gefunden, Einkäufe und Reservierungen getätigt sowie Getränke geordert und Spa-Termine gebucht werden.

Dabei lässt sich das personalisierte Ocean Medallion ganz einfach handhaben: Es muss nicht ein- und ausgeschaltet oder geladen werden. Wie selbstständig arbeitet es mit dem Ocean Compass zusammen: eine Art digitaler Concierge, der online, als App sowie auf Bildschirmen auf dem gesamten Schiff und in der Kabine zur Verfügung steht. Die Bedienung ist intuitiv und macht den Service noch komfortabler.

Seit November 2017 ist die Regal Princess als erstes Schiff mit der neuen Technologie unterwegs. Ein Jahr später, 2018, werden die Royal und die Caribbean Princess folgen.

Suiten und Kabinen – Komfort zum Genießen

Wer an Bord der Princess Cruises Flotte geht, fühlt sich sofort heimisch – nicht zuletzt, weil die Kabinen und Suiten regelrecht zum Erholen einladen. Es gibt Innenkabinen, Außenkabinen und Balkonkabinen sowie Club Class, Mini-Suiten und Suiten.

Gäste, die eine Suite gebucht haben (außer eine MINI-Suite), können außerdem zahlreiche Extras nutzen: Dazu gehören eine zügigere Einschiffung, bevorzugte „Anytime Dining“ Reservierungen, persönliche und bequeme Landausflugsbuchungen – die Passagiere erhalten ein Formular auf die Kabine – , kostenloser Wäscherei- und Schuhputzservice, erweiterter Aufdeckservice an formellen Abenden, Zutritt zur exklusiven Elite Lounge am Tag der Ausschiffung mit Kaffee, Saft und Gebäck sowie bevorzugte Bedienung am Passenger Service Desk.

Zudem warten auf die Suiten-Gäste zahlreiche Annehmlichkeiten wie ein Glas Champagner bei der Einschiffung, „Beautyrest“-Spitzenmatratzen auf der Kabine, luxuriöse Bettwäsche aus 100 Prozent ägyptischer Baumwolle, flauschige Daunendecken nach europäischem Standard, verschiedene Kopfkissen zur Auswahl, ein Massage-Duschkopf, luxuriöse Bademäntel und Badetücher, ein kombinierter DVD-CD-Player, eine DVD-Bibliothek sowie zusätzliche Badartikel wie Duschhaube, Maniküreset, Badesalz, Gesichtsmaske und Lippenbalsam.

Das ist noch lange nicht alles: Für die Suiten-Gäste gibt es eine Einkaufstasche von Princess Cruises, Slipper, ein frisches Blumenarrangement, ein kostenloses Ansteckbukett und eine Boutonnière (Blume für das Knopfloch) am ersten formellen Abend sowie den Eintritt in die Thermal Suite im Lotus Spa. Die erste Füllung der Minibar ist gratis.

Kulinarischer Service für Gäste der Suiten

Der kulinarische Service kann sich sehen lassen: Wer eine Suite gewählt hat, kann in den komfortablen vier Wänden auf den vollumfänglichen Service mit Menüauswahl aus den Restaurantspeisekarten zählen, auf den kostenlosen Teeservice, die täglichen kostenlosen Canapés nach Wahl sowie auf das exklusive Frühstück im Sabatini’s Spezialitätenrestaurant. Bei der Reservierung für den Chef´s Table, die Ultimate Ship Tour sowie die Princess Cays Bungalows werden Sie bevorzugt.

Lotus Spa Thermal Suite – exklusives Wohlfühlen

Eine weitere Gratisleistung für die Suiten-Passagiere ist die kostenlose Nutzung der Thermal-Suite – ein gemeinsamer Bereich, der exklusiv den Suiten-Gästen vorbehalten ist. Hier verströmen verschiedene Grotten und Kammern trockene oder heiße Luft, Dämpfe und Nebel, angereichert mit herrlichen, aromatischen Düften. Lassen Sie sich zudem im Lotus Spa bei einer der vielen, exquisiten Anwendungen verwöhnen (gegen Gebühr). Einen Termin dafür können Sie an der Rezeption des Lotus Spas vereinbaren.

Essen und Getränke – große Auswahl, hervorragende Qualität

Princess Cruises bietet seinen Gästen eine große Auswahl an Speisen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das exzellente Angebot in Haupt- oder Spezialitätenrestaurants, in der Kaviar- oder Sushibar ist legendär. Sie können natürlich auch rund um die Uhr den Kabinenservice nutzen.

À la carte Restaurants: In den à-la-carte Restaurants können Sie wählen zwischen festen Essenszeiten – dem Traditional Dining 18 oder 20.30 Uhr – oder der flexiblen Zeitgestaltung, dem Anytime Dining.

Wann immer Sie zu Tisch kommen, in den à-la-carte Restaurants erwartet Sie jeden Abend ein exzellentes 4-Gänge-Menü. Dabei stehen die verschiedensten Vorspeisen, Suppen, Salate, Desserts und neun verschiedene Hauptgänge zur Auswahl. Abwechslung ist garantiert: Die Menüauswahl bei Princess Cruises wechselt täglich sowohl mittags als auch abends.

Spezialitätenrestaurant: Oder möchten Sie Ihre Mahlzeiten lieber in dem exklusiven Spezialitätenrestaurant einnehmen? So machen Sie schon an Bord eine kleine Gaumen-Reise.

In den Spezialitätenrestaurants genießen Sie Ihr vorzügliches Abendessen in gehobenem Ambiente: im Bayou Café die würzige Küche von New Orleans, im Crown Grill zartes Rindfleisch und frische Meeresfrüchte, im Sabatini’s ausgewählte Spezialitäten der italienischen Küche sowie erstklassige Meeresfrüchte und im Share gibt es frisch zubereitete Spezialitäten des Fernsehkochs Curtis Stone.

Wer Appetit auf zarteste Rindersteaks hat, sollte das Sterling Steakhouse aufsuchen. Im The Salty Dog Gastropub werden Pub-Spezialitäten für den gehobenen Geschmack serviert – inspiriert vom preisgekrönten Burger-Experten Ernesto Uchimura.

Legeres Speisen: Sie können sich auch für eine entspannte Atmosphäre entscheiden. Princess Cruises bietet auf jedem Schiff eine große Auswahl an legeren Speisemöglichkeiten – Casual Dining zum Beispiel im Buffetrestaurant Horizon Court beziehungsweise World Fresh Marketplace.

Oder Sie genießen in der Pizzeria auf dem Lido Deck leckere Pizzen unter freiem Himmel. Nicht zuletzt gibt es im Burger & Hotdog Grill Hamburger und Pommes-Frites, die nicht nur bei den kleinen Passagieren heiß begehrt sind.

Wichtig zu wissen: Nicht jedes Schiff hat alle hier aufgeführten Restaurants.

Getränkepakete – bequem gebucht

Selbstverständlich sind Sie auch mit den Getränken dank des kostenlosen Getränkespenders im Buffet-Restaurant bestens versorgt: Rund um die Uhr stehen Ihnen hier Kaffee, Tee, Eistee und Wasser kostenfrei zur Verfügung. Außerdem bietet Ihnen Princess Cruises verschiedene Getränkepakete an. Ein Überblick:

Alkoholfreie Getränke – so viel Sie möchten: Bei dem Unlimited Soda and More Package können Sie zwischen verschiedenen Getränken im Glas wählen: Coca Cola, Coca Cola light, Sprite, Tonic Wasser, Soda Wasser, Root Bier, Saft, heiße Schokolade, alkoholfreie Cocktails, Milchshakes. Für das Paket wird eine Tagespauschale von 7 US-Dollar (zzgl. 15 Prozent Servicegebühr) berechnet unabhängig von der Länge Ihrer Kreuzfahrt.

Getränke – so viel Sie möchten: Dieses All-Inclusive Beverage Package enthält alkoholfreie Getränke in Dosen und Flaschen, Kaffee, Tee und Espresso, alkoholfreie und alkoholhaltige Cocktails, Spirituosen sowie Bier und Wein im Glas bis zu einem Wert von 12 US-Dollar. Auf Weinflaschen bis zu einem Wert von 100 US-Dollar wird eine Ermäßigung von 25 Prozent gewährt. Für das All-Inclusive Beverage Package wird eine Tagespauschale – unabhängig von der Länge der Kreuzfahrt – berechnet: 59,99 US-Dollar (zzgl. 15 Prozent Servicegebühr). Das Mindestalter beträgt 21 Jahre.

Kaffeegenuss: Mit der New Grounds Coffee Card können Sie für eine Pauschale von 31 US-Dollar (zzgl. 15 Prozent Servicegebühr) 15 spezielle Kaffeegetränke genießen. Mit diesem Paket sparen Sie hierbei bis zu 20 Prozent gegenüber dem Kauf von 15 einzelnen Kaffeegetränken. Das Paket beinhaltet alle heißen und kalten Getränke, die es im Café Selects Menu gibt, ausgenommen sind Green Tea Fusion Smoothies.

Trinkwasser auf der Kabine: Dieses Paket bezieht sich auf zwölf Flaschen Wasser (à 500 ml), die in die Kabine geliefert werden. Der Preis hierfür beträgt 6,90 US-Dollar (zzgl. 15 Prozent Servicegebühr). Buchbar ist das Paket nur online vor Reiseantritt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine neuere Version oder verwenden Sie einen anderen, aktuelleren Browser (Firefox, Google Chrome oder Opera).